Startseite | Drinnen | Das Wohnzimmer im skandinavischen Stil

Das Wohnzimmer im skandinavischen Stil

« Holen Sie nordische Gemütlichkeit nach Hause »

Mit dem skandinavischen Stil zieht Behaglichkeit vereint mit unbeschwerter Leichtigkeit in jedes Wohnzimmer ein. Von praktisch bis elegant kombiniert diese beliebte Einrichtungsvariante viele Wohnideen. Helle Farben und Holz bilden den Grundstein und lassen sich je nach individuellem Geschmack durch moderne oder klassische Designobjekte ergänzen.

Der beste Ort, um sich vom stressigen Alltag zu erholen, ist das eigene Wohnzimmer. Hier können Sie es sich mit Freunden oder der Familie gemütlich machen und den Tag entspannt ausklingen lassen. Eine behagliche Gestaltung sorgt in diesem Herzstück der eigenen vier Wände für Harmonie und Ruhe und steigert das persönliche Wohlbefinden. Die Einrichtung sollte aber nicht nur eine angenehme Atmosphäre vermitteln, sondern auch funktional sein und sich nach den unterschiedlichen Bedürfnissen des Bewohners richten. Besonders geeignet, um all dies umzusetzen, ist der skandinavische Stil. Durch ausgewählte Materialien versprüht er einen naturnahen Charakter. Dank seiner Schlichtheit ist er stets unaufdringlich, wirkt nicht überladen und dennoch nicht kühl. Im Winter verströmt der beliebte Einrichtungsstil Gemütlichkeit, im Sommer bringt er mit hellen Farben und eleganten Formen eine spürbare Leichtigkeit in jedes Wohnzimmer. Accessoires wie Kissen, Vasen und Design-Möbel bringen individuelle Akzente in Ihre Einrichtung.

Skandinavischer Stil: Die charakteristischen Elemente

Seine Beliebtheit verdankt dieser Stil einerseits seiner Einfachheit, die er durch seine Naturnähe und Bodenständigkeit vermittelt. Andererseits bietet er zahlreiche Möglichkeiten, persönliche Vorlieben in die Gestaltung mit einzubringen. Spezielle Farben und Materialien kennzeichnen ein nordisch eingerichtetes Wohnzimmer. Die Basis bilden hierbei die Hauptfarben Schwarz und Weiß.

Normann Copenhagen Tablo Couchtisch

Diese werden häufig durch Möbel aus Holz sowie besondere Designobjekte, die filigran und elegant wirken, ergänzt. Ein klassisches Beispiel hierfür ist der Couchtisch Tablo von Normann Copenhagen mit ausgestellten Tischbeinen aus Holz und einer weißen, runden Tischplatte. Die Böden in einem nordisch gestalteten Wohnraum sind meist mit Holz belegt. Hier dominieren Dielenböden mit lebendiger Holzmaserung, die jedem Zimmer ein warmes Ambiente verleihen. Naturbelassene statt glänzend lackierte Oberflächen unterstützen den naturnahen Charakter.

Unter der Sitzlandschaft oder den Esszimmermöbeln sorgen Läufer und Teppich für Gemütlichkeit und zonieren den Raum gleichzeitig in einzelne Bereiche.

Wer ein skandinavisches Wohnzimmer gestalten will, setzt hierbei auf Flickenteppiche sowie Läufer in Pastellfarben oder in Schwarz-weiß mit einem schlichten, geometrischen Muster. Die Teppiche von Pappelina etwa eignen sich ideal und stehen für vielseitige schwedische Handwerkskunst. Ein Pappelina Teppich kann übrigens auch draußen genutzt werden, um die Terrasse zu verschönern.

Pappelina Asta Teppich aus hochwertigem Kunststoff

Oft findet man in Wohnräumen, die im nordischen Stil eingerichtet wurden, weiß getünchte Backsteinwände, die einen urbanen Charakter besitzen. Möglich ist es zudem, durch weiß lackierte oder naturbelassene Holzvertäfelungen an den Wänden für Behaglichkeit zu sorgen.

Das richtige Licht in den vier Wänden

Da der Winter im hohen Norden eine lange Phase der Dunkelheit mit sich bringt, spielt Licht ebenfalls eine zentrale Rolle bei der Raumgestaltung. Helle Farben und große Fensterflächen bringen Helligkeit in die Wohnräume. Kerzen und ein atmosphärisches Beleuchtungskonzept schaffen am Abend eine gemütliche Stimmung.

Vita Silvia oder Silvia Mini Leuchte fürs Wohnzimmer

Skandinavische Leuchten zeigen sich hierbei sehr vielfältig. So steht die Leuchte Silvia der dänischen Marke Vita ganz im Zeichen der Naturverbundenheit und ist in Form von Tannzapfen gestaltet.

Muuto Pull Stehleuchte

Besonders schön und optisch auffällig wirken Lampen von Muuto, die ganz aus Holz gemacht wurden – das schafft ein absolut natürliches Ambiente. Richtig platziert, bringen Design-Leuchten nicht nur Licht ins Wohnzimmer, sondern setzen Möbel und Accessoires auf besondere Weise in Szene.

Typische skandinavische Möbel

Bei der Auswahl der Möblierung für Ihr Wohnzimmer im Stil des hohen Nordens steht ebenfalls die Behaglichkeit im Vordergrund. Jedes Einrichtungsstück sollte allerdings trotzdem funktional und praktisch sein. Im Mittelpunkt jedes Wohnzimmers steht immer die Wohnlandschaft. Wer sich nordisch einrichten will, wählt Sitzgelegenheiten in moderner, schlichter Formensprache. Als sehr bequem erweisen sich die Form Stühle von Normann Copenhagen, die sich in vielen unterschiedlichen Farben präsentieren.

Normann Copenhagen Form Stuhl

Platzsparend ins Eck gestellt und schnell herangezogen, wenn mal ein Gast mehr da ist, sind die Sitzhocker von Skagerak. Dazu passen bunte, gemusterte Kissen, die jeden Stuhl, Sessel oder das Sofa um optisch ansprechende Facetten ergänzen.

Skagerak Georg Hocker

Farbenfrohe Varianten von Pappelina oder von der Tierwelt inspirierten Kissen, die ferm Living anbietet, geben ganz besondere dekorative Elemente ab.

Skagerak Turn Stool Hocker

Weitere skandinavische Möbel, die einfach in das Wohnzimmer gehören, sind stilvolle Beistelltische, die als Nachttisch, Wohnzimmertisch und zum Teil als Sitzhocker genutzt werden können. Der Hocker Turn des Herstellers Skagerak ist ein bekanntes Beispiel hierfür. Das helle Eschenholz und die gebogenen Formen des Untergestells verleihen dem Möbel eine moderne Eleganz.

Ordnung muss sein – stilvolle Regale gehören ebenso ins Wohnzimmer

Auch Aufbewahrungsmöbel wie Kisten, Boxen und Regale dürfen nicht fehlen, wenn Sie das Wohnzimmer gestalten. Dabei gilt es, ebenso Kleinmöbel zum Hingucker zu machen. Die Leichtigkeit unterstreichen Drahtkörbe wie der Wire Basket von ferm Living. Zusätzliche Decken und Kissen, Strickwolle oder Zeitschriften finden in diesem Aufbewahrungsmöbel ihren Platz.

ferm Living Wire Basket Drahtkorb

Für Ordnung in Ihrem Wohnraum sorgen Wandregale. Großer Beliebtheit erfreut sich ein alter Designklassiker, der neu aufgelegt wurde: das Regalsystem String von Nils Strinning. Die Seitenteile bilden Drahtrahmen, in die sich die Regalböden einfügen lassen. Durch seine filigrane Optik passt dieser Regeltyp optimal zum nordischen Stil.

String Pocket Wandregal

Das String Pocket ist eine besonders platzsparende Variante, die in vielen Ausführungen erhältlich ist.

Muuto Stacked Regalsystem weiß

Modulare Wandregale in Form von an der Wand befestigten Boxen, wie das modulare Regalsystem Stacked von Muuto, harmonieren ebenfalls mit einem nordisch eingerichteten Zuhause. Zahlreiche Designer liefern weitere Wohnideen zum nordischen Einrichten.

Skandinavisches Wohnzimmer gestalten – Accessoires und Dekoration

In puncto Dekoration und Akzente setzen haben Sie viele Freiheiten. Inwieweit Sie Farben einsetzen oder mit Designobjekten Blickfänger schaffen, das bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Der Einsatz von hellen Pastelltönen unterstreicht die Leichtigkeit des Stils. Warme Farben, Felle und große Kissen hingegen heben den behaglichen Charakter dieser Gestaltungsart hervor.

Alvar Aalto Savoy Vase

Einen Klassiker unter den Dekorationsartikeln zum nordischen Einrichten, der bis heute erhältlich ist, stellt die Alvar Aalto Vase dar, die von Iittala angeboten wird. Mit der welligen, asymmetrischen Form nahm der Schöpfer Bezug auf die von Seen durchzogene Landschaft seiner Heimat Finnland.

by Lassen Kubus 4 Kerzenhalter

Kerzenhalter dürfen in einem behaglichen Wohnzimmer im skandinavischen Stil ebenfalls nicht fehlen. Klare Geometrien und eine filigrane Formensprache stehen hier im Vordergrund. Ein Beispiel hierfür ist der puristische Kerzenhalter Kubus 4 von by Lassen aus lackiertem Edelstahl, bei dem die schlichten vier Kerzeneinfassungen auf einem Drahtkubus thronen.

Der Charme des Nordens in Ihrem Zuhause – lassen Sie sich inspirieren

Grundsätzlich wird beim nordischen Dekorieren auf Individualität und Kreativität gesetzt, statt auf akkurate Gestaltungsvorgaben. Bilderwände fügen sich aus unterschiedlichen Rahmenmodellen und Bildmotiven collagenartig zusammen. Kleine Zimmerpflanzen finden auf den Wandregalen und Fensterbänken verstreut ihren Platz.

Diese scheinbar zufällige Anordnung und Verteilung der Accessoires und Objekte wirkt ungekünstelt und rundet hierdurch die Leichtigkeit und Behaglichkeit des skandinavischen Stils ab.

Kombinieren Sie die Accessoires mit geschmackvollen Möbeln und erreichen Sie ein Ambiente, das einladend und rundum gemütlich ist.