Startseite | Drinnen | Waschküche einrichten

Waschküche einrichten

« Schöne Gestaltungsideen mit Design-Möbeln »

Wer einen Raum zur Verfügung hat, um sich eine Waschküche einzurichten, sollte die Chance nutzen. Dieses separate Refugium erleichtert die Arbeitsabläufe beim Waschen und Trocknen ungemein. Praktische Gesichtspunkte stehen beim Einrichten selbstverständlich im Vordergrund. Da Sie sich in dem Bereich häufig aufhalten, sollten die integrierten Möbel und Accessoires aber auch optisch überzeugen. Schließlich gehen unvermeidliche Haushaltstätigkeiten in angenehmer Atmosphäre deutlich leichter von der Hand.

Ungenutzte Quadratmeter aufspüren und eine Waschküche einrichten

Die Wäsche muss gelagert, sortiert, gereinigt und getrocknet werden. Daran schließen sich Aufgaben wie das Falten, Bügeln und Ausbessern der Kleidung an. Wer mit dem Nähzeug geschickt umgeht und kreativ veranlagt ist, passt gelegentlich die Konfektion an oder peppt Vorhandenes mit diversen Bastelmaterialien und Handarbeitstechniken auf. In modernen Wohnungen ereignen sich die vielen Arbeitsschritte häufig in verschiedenen Räumen. Gleichermaßen werden die benötigten Utensilien überall dort untergebracht, wo noch etwas Platz in den Schubladen und Schränken vorhanden ist. In der Quintessenz sind die Verpflichtungen im Haushalt mit zusätzlichen Wegen und viele Handgriffe mit der zeitraubenden Suche nach passenden Materialien verbunden.

Waeschestaender Mama von side-by-side

Wesentlich effizienter ist das Procedere charakterisiert, wenn Sie sich einen Waschraum einrichten. Einst gehörte eine Waschküche zum Standard, während die meisten gegenwärtigen Architekten leider darauf verzichten. Denn wer einen solchen Bereich zu Hause hat, möchte diesen funktionalen Komfort nicht mehr missen.

Einen Arbeitsraum für viele Bedürfnisse einrichten

Der Waschraum wird multifunktional für die Hausarbeit, Kleiderpflege und kreative Tätigkeiten genutzt. Zu den Basics wie Waschmaschine, Trockner und Bügelbrett gesellt sich reichlich Zubehör, das gut sortiert und griffbereit verstaut werden muss. Deshalb sind ein paar Einrichtungstipps interessant, um die vielen Funktionen clever zu vereinen und eine rund um praktische Waschküche zu gestalten. Da das Platzangebot begrenzt ist, sollte jeder Quadratmeter optimal ausgeschöpft werden.

Design Waeschestaender Skagerak Dryp

Wenn das Haushaltszimmer zugleich als Trockenraum genutzt wird, sind moderne Leinen-Systeme für die Deckenmontage interessant. Diese werden für das Bestücken herabgelassen und verschwinden gleich darauf wieder in den luftigen Höhen des Zimmers. Dadurch erleichtert sich nicht nur das Trocknen von großen Wäschestücken wie Bettlaken. Es werden keine kostbaren Flächen am Boden oder an der Wand für klassische Wäscheständer verschwendet.

Regale

Waschküchen-Möbel bieten bestenfalls geschlossenen Stauraum, offene Regale und einen Arbeitsplatz, um beispielsweise Wäsche zu falten oder eine Bastelidee umzusetzen. Wie geschaffen für das Projekt ist das Regalsystem String, das bei seinem Debüt im Jahr 1949 bahnbrechend war und bis heute an Genialität kaum zu überbieten ist. Das Schlüsselelement der Kollektion sind verstrebte Seitenteile aus Metall, die durch Regalböden, Schiebetüren-Schränke, Ablagegitter, Arbeitsplatten und Schuhablagen ergänzt werden können. So ist es möglich die Möbel selbst zu gestalten und exakt an den gegebenen Raum und die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Schrank mit Schiebetueren String Regalsystem Schubladen Element String Regalsystem

Ästhetische Körbe für die Schmutzwäsche

Beim Gestalten des Raumes steht die Textilreinigung im Mittelpunkt. Die Schmutzwäsche möchte vorsortiert und bis zum nächsten Waschgang zwischengelagert werden. Deshalb sind in der Waschküche nicht nur Möbel gefragt. Ebenso wichtig sind praktische Ideen wie die Basket Körbe von Decor Walther. Die aus Rattan gefertigten Designobjekte für die Aufbewahrung sind strapazierfähig, luftdurchlässig und obendrein sehr schön.

Waeschebehaelter WB aus Rattan Decor Walther Serie BASKET

Dass sich der Baumwolleinsatz herausnehmen und waschen lässt, ist ein ebenso willkommenes Detail wie die Bestückung mit Rollen an der Unterseite. So können Sie den Wäschekorb bei Bedarf mühelos zur Maschine bewegen.

Drahtkorb ferm Living Wire BasketFerm Living

Sinnvoll sind mehrere Exemplare, die für die verschiedenen Waschgänge reserviert sind.

Eine optimale Ergänzung ist der Wire Basket von Ferm Living in der großen Variante. Der sehr offen gestaltete Drahtkorb eignet sich wunderbar für feuchte Textilien wie gebrauchte Handtücher, die in geschlossenen Wäscheboxen schnell muffig werden. In Kombination mit dem Deckel ergibt sich obendrein ein Hocker für die kurze Pause.

Praktische Helfer für den Transfer, die Zwischenablage und ein durchdachtes Ordnungssystem

Die schmutzige Kleidung muss in die Waschküche gelangen. Gereinigte Sachen werden nach der Trocknung sukzessive zu den Schränken transferiert. Außerdem benötigen Sie regelmäßig eine Zwischenstation für einzelne Socken, beschädigte Wäschestücke und ähnliche Dinge.

Deshalb ist es clever, einige schicke Aufbewahrungskörbe bereitzuhalten, die auch in der Wohnwelt eine gute Figur machen.

Diesen Kriterien entsprechen die Ferm Living Laundry Baskets mit ihren extravaganten Dessins und den praktischen Ledergriffen. Von den flexibel eingesetzten Wohnaccessoires sollten sich mehr in der Waschküche befinden als stetig gebraucht werden. Denn es ergeben sich immer Situationen, in denen zusätzliche Exemplare für Sortierverfahren, die Aufbewahrung oder andere Vorgänge benötigt werden.

Box ohne Deckel Decor Walther BROWNIE BOD Behaelter

Wenn Sie die Waschküche einrichten, erhalten viele Gebrauchsgegenstände endlich einen Stammplatz. Außerdem fallen bei den alltäglichen Abläufen immer wieder kleine Dinge wie Knöpfe in die Hand. Damit sich langwieriges Suchen erübrigt und Kleinteile nicht verlegt werden, sind funktionale Extras für die strukturierte Unterbringung hilfreich. Die Decor Walther Brownie BOD Behälter werten in der Waschküche Möbel und Regale stilvoll auf.

Mehr Boxen zur Aufbewahrung

Die Toolbox von Eva Solo eignet sich fabelhaft für das griffbereite Positionieren von größerem Zubehör wie Scheren, während sich die Desktop-Box von Konstantin Slawinski für kleinteilige Nähutensilien empfiehlt.

Schreibtischbox Konstantin Slawinski Desktop-Box

Derartige Ordnungshelfer sind beim Einrichten der Waschküche wie das Salz in der Suppe. Denn die verschiedensten Haushaltstätigkeiten lassen sich erstaunlich flink erledigen, wenn Gebrauchsobjekte stets am identischen Ort auf ihren Einsatz warten.

Wände praktisch durchdacht und motivierend gestalten

Bei einem ausgeklügelten Einrichtungskonzept mit Regalsystemen und Deckeninstallationen bleiben größere Flächen an den Wänden frei. Diese sollten Sie für den funktionalen Feinschliff ebenso nutzen wie für das motivierende Flair. Gewiss bleiben auch Sie beim Besuch im Baumarkt regelmäßig vor stilistischen Extravaganzen stehen, die für die meisten Wohnideen zu speziell erscheinen. Der Waschraum ist der ideale Ort dafür, die geheime Schwäche für die grasgrüne oder pinke Wandfarbe auszuleben. Derart expressive Elemente bei der Raumgestaltung bringen Sie bei den alltäglichen Verpflichtungen in Schwung.

Waeschekorb-Set in drei Farben Decor Walther Serie BROWNIE

Gleiches gilt für alle Einrichtungsideen, die den Arbeitsablauf beschleunigen. Montieren Sie an den Wänden zahlreiche Haken wie die bunten Dots von Muuto, damit Sie jederzeit Wäschestücke, Gürtel, Tücher oder andere Dinge problemlos unterbringen können. Eine Garderoben-Leiste wie Skagerak Georg mit passenden Kleiderbügeln kommt Ihnen beim Umgang mit den gereinigten Textilien sehr entgegen.

CROSS WB Waeschebehaelter von Decor Walther

Derart pfiffig konzipierte Design-Möbel sorgen dafür, dass Sie sich im Waschraum wohlfühlen und wertvolle Minute sparen. So fällt der häusliche Alltag nicht nur angenehmer aus. Es bleibt auch mehr Freizeit für die amüsanten Facetten des Lebens.