Startseite | Features | Vita Lampen-Designs

Vita Lampen-Designs

« Lustvoll verspielte Kreationen aus Dänemark »

Die Marke Vita ist längst ein großer Name, wenn es um skandinavische Lampen geht und nimmt schon jetzt einen wichtigen Platz in der dänischen Design-Geschichte ein. Betrachtet man die Kreationen des Herstellers, dann ist sofort zu erkennen warum. Kaum einem andern Unternehmen gelingt es so genial, Verspieltheit und Funktionalität zu kombinieren.

Obwohl das Kopenhagener Unternehmen Vita erst vor wenigen Jahren gegründet wurde, konnte es sich mit seinen besonderen Design-Lampen bereits international einen großen Namen machen und zählt einige Stilikonen zum Sortiment. Vorzüglich gelingt es Soren Ravn Christensen und seinem kreativen Team bei allen Vita Lampen, innovatives Lichtdesign und nachhaltige Produktionsansätze mit der unkomplizierten Art des skandinavischen Lifestyles zu verbinden. Die Quintessenz dieser Markenphilosophie sind beispielsweise die Leuchten Eos, Silvia und Shade, die sich in jeder Hinsicht vom Mainstream abheben.

Vita Cuna

Nachhaltige Designideen mit extravaganter Signatur

Seit Vita im Jahr 2008 gegründet wurde, widmet sich die Marke dem Anliegen, unkonventionelle Design-Leuchten zu entwickeln und die Erfolgsgeschichte des skandinavischen Designs weiterzuführen. Alle Kreationen greifen klassische nordische Elemente auf und interpretieren diese auf nie da gewesene Weise. Bei der Umsetzung dieser Vision wird demzufolge an formaler Klarheit und alltagsnaher Funktionalität festgehalten und doch versprüht jedes Produkt einen verspielten Charme. Diese gelungene Kombination hat dazu geführt, dass die außergewöhnlichen Lampen längst in über 40 Ländern vertrieben werden.

Vita Alva

Natürlichkeit als essentielles Element

Bewusst wurde sich für die dänische Hauptstadt als Unternehmenssitz entschieden. Das urbane Setting sorgt für gegenwärtige Impulse, während sich die landschaftliche Schönheit des hohen Nordens direkt an das städtische Milieu angliedert.

Vita SilviaGerade der Aspekt der Natürlichkeit, der im skandinavischen Design generell ein wichtiges Thema ist, kommt bei den durchdachten Schöpfungen hervorragend zur Geltung.

Ausgedehnte Wälder, die sommerliche Idylle am Strand oder das tosende Meer im Herbst: Aus der eindrucksvollen und kontrastreichen Natur rekrutiert Soren Ravn Christensen mit seinem Team neuartige Ideen für aufregende Texturen, organische Formen und zeitlos schöne Farben.

Man betrachte nur die Vita Silvia Lampe, die die Form eines Tannenzapfens annimmt oder die Vita EOS Lampe, die aus – im wahrsten Sinne des Wortes – federleichten Naturmaterialien geschaffen ist.

Vita EOS aus GänsefedernEffiziente Herstellungsverfahren, eine ökologisch vertretbare Logistik und die langfristige Nutzung spielen ebenso eine wesentliche Rolle bei allen Herstellungsverfahren und Design-Ideen.

Dabei geht es dem umweltbewussten Unternehmen darum, sorgsam mit den verfügbaren Ressourcen umzugehen. Außerdem möchte der Hersteller den ökologischen Fußabdruck möglichst klein halten, der sich aus den Transportwegen bei der Materialbeschaffung und der Auslieferung ergibt.

Jede Leuchte lässt sich in viele Einzelteile zerlegen und in auffallend kompakten Schachteln unterbringen.

Vita Silvia – die ideale Melange aus Kunst und Natur

Im Jahr 2010 wurde Silvia vorgestellt, die maßgeblich zum fulminanten Erfolg der Marke beigetragen hat. Unter anderem erntete die Lampe bei der Frankfurter Ambiente reichlich Applaus. Dass insbesondere diese Kreation von der nordischen Umgebung inspiriert wurde, ist kaum zu übersehen. Zugleich ist der Entwurf so abstrakt gehalten, dass die Ähnlichkeit mit einem Tannenzapfen angenehm subtil bleibt. Gleichzeitig wird aus dem Ensemble an Lamellen eigenhändig ein ausgefallenes Einrichtungsobjekt erschaffen. Der Lampenschirm eignet sich für die Installation als Hängelampe ebenso wie für die Bestückung einer Stehlampe. Für letzteres sind passgenaue Silvia Tripod Gestelle verfügbar.

Vita Silvia Leuchte

Aufgrund der organischen Form wirkt die Leuchte nicht nur außerordentlich ästhetisch. Dank der lamellenartigen Konzeption ergibt sich ein spannendes Wechselspiel aus Licht und Schatten. Außerdem werden die Vita Lampen in verschiedenen Größen, in Weiß und mit der Optik von gebürstetem Kupfer oder Messing angeboten. So haben Sie viele Möglichkeiten für individuelle Arrangements bei der Raumgestaltung.

Vita Eos – Lichttechnik flauschig verpackt

Mit Leib und Seele widmen sich die kreativen Künstler des dänischen Herstellers dem Lichtdesign und verfolgen auch sehr unkonventionelle Ideen. Querdenken und mit Ästhetik experimentieren – das ist die Maxime, wirft man einen Blick auf die Vita EOS Lampe. Diese Leuchten greifen hinsichtlich der Materialien ebenso das Motiv der Natürlichkeit auf und sind vollständig in Vogelfedern gekleidet, die den Modellen ein ungewöhnliches und faszinierendes Antlitz verleihen.

Vita EOS Leuchte

Die Lampe Vita EOS wirkt leicht und unbeschwert. Das ausgefallene Wohnaccessoire ist daher für jedes Raumkonzept zu empfehlen, das einen warmen Akzent vertragen kann. Die Leuchte präsentiert das federleichte Design in einem Cremeweiß, einem zarten Braunton sowie in Hellgrau und greift damit typische Naturtöne des Nordens auf. Außerdem stehen diese Kreationen in verschiedenen Durchmessern zur Verfügung und können ebenso wie das Modell Silvia als Hängelampe oder Stehlampe arrangiert werden. EOS beweist, wie ungekünstelt stilistische Extravaganz sein kann und erfreut mit angenehm sanften Licht.

Vita Shade – anspruchsvolle Ästhetik auf das Minimum reduziert

In der unternehmerischen Selbstdarstellungen gesteht sich das Label nicht nur ein, dass es offen für markante Design-Ideen für seine Lampen ist, die sich allen Konventionen entsagen. Bei aller Experimentierfreude steht der Wille, Design-Leuchten zu erschaffen, die allen funktionalen Ansprüchen genügen, stets ebenso im Fokus aller Überlegungen – und das bei einer Umsetzung mit minimalen Materialverbrauch.

Vita Shade

Dass der materielle Minimalismus in ebenso skurrilen wie genialen Design-Ideen münden kann, erschließt sich beim Blick auf die Tischlampe Vita Shade: Dem Leuchtmittel mit der dreifüßigen Fassung wird schlicht und ergreifend ein Filzhut aufgesetzt. Schon ist der Purismus in Reinkultur perfekt und erfreut zugleich mit seiner ausgeklügelten Funktionalität. Denn Sie können den Winkel des Lampenschirms frei wählen und mit einem Fingertipp korrigieren, wodurch sich zugleich die direkte und indirekte Lichtwirkung verändert. Alternativ gibt die Shade eine hervorragende Hängelampe in vielerlei Räumlichkeiten ab.

Kreative Arrangements erwünscht? Vita Lampen machen es möglich

Wenn ein Lampenhersteller das Prädikat „Innovator“ verdient, dann ist es Vita. Designs, die verspielt auftreten und sich gänzlich abseits gewohnter Pfade bewegen, sind das unbestrittene Markenzeichen des Unternehmens. Ob Silvia, EOS oder Shade und etliche weitere Leuchten – der Kreativität scheint der Manufaktur nie auszugehen und man darf gespannt sein, was sie sich in Zukunft noch einfallen lässt.