Startseite | Draußen | So gestalten Sie Ihre Terrasse

So gestalten Sie Ihre Terrasse

« Gemütlich durch den Sommer »

In den Sommermonaten lockt die Natur im Garten nicht nur mit zahlreichen Blütenschönheiten, sondern auch mit Frischluft und lauen Temperaturen am späten Abend. Eine Terrasse ist die ideale Verlängerung des eigenen Wohnzimmers in den Garten hinaus, um sommerliches Wetter noch besser zur Freizeitgestaltung nutzen zu können. Allerdings gibt es bei der Terrassengestaltung viele Möglichkeiten in Bezug auf Größe, Baumaterial und optische Gestaltung. Diese hängen in erster Linie von den baulichen Gegebenheiten und von der geplanten Nutzungsart der Terrasse ab.

Die Terrasse als Outdoor-Entspannungsort für einen gemütlichen Sommer gestalten

Wenn ab dem Frühsommer die Temperaturen immer weiter steigen, dann lockt der Garten mit seinem Angebot an Frischluft, Vogelgezwitscher, Sonnenschein und blühenden Pflanzen. Unabhängig von der Größe und Gestaltung eines Gartens findet sich meist auch auf dem Rasen eine Ecke, in der man auf einer Sonnenliege oder an einem kleinen Kaffeetisch der Hitze der Wohnräume entfliehen kann.

Skagerak Steamer Deckchair Liegestuhl aus hochwertigem Teakholz mit verstellbarer Rückenlehne

Bei einer regelmäßigen Nutzung des Gartens zum Frühstücken oder Feiern kann aber schnell der Wunsch nach einer dauerhafteren und pflegeleichteren Lösung aufkommen. Eine direkt an das Haus anschließende oder mitten im Garten verwirklichte Terrasse schafft den optimalen Platz für schöne Gartenmöbel oder einen Grill. Vor der konkreten Terrassengestaltung sollte man sich aber Gedanken machen, welche Parameter bei der späteren Nutzung zentrale Bedeutung haben werden.

Das Wohnzimmer im Grünen richtig planen und anlegen

Meistens ist die Auswahl des genauen Terrassenstandorts aufgrund der baulichen Voraussetzungen eines Hauses begrenzt. Dabei haben alle Ausrichtungen gewisse Vor- und Nachteile: Eine nach Osten ausgerichtete Terrasse bietet sommerlichen Sonnenschein für das Frühstücken im Freien, auf einer West-Terrasse kann man vor dem Sonnenuntergang noch spät die wärmenden Strahlen der Abendsonne genießen. Während es auf einer nach Norden ausgerichteten Terrasse zur Mittagszeit angenehm schattig ist, bietet eine Süd-Terrasse fast ganztägig viel Sonne zum Entspannen auf der Terrassenliege.

Skagerak Hang Chair Liegestuhl

Die meisten Gartenterrassen benötigen keine gesonderte bauliche Genehmigung, eine kurze Nachfrage bei der zuständigen Behörde ist aber angebracht. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn es sich um erhöht gemauerte oder betonierte Terrassen mit größeren Dimensionen handelt. Während eine Terrasse mit einer gewissen Höhe über dem Bodenniveau des Gartens schöne Ausblicke ermöglicht, haben ebenerdig angelegte Terrassen ebenfalls ihre Vorteile wie eine leichtere Verwirklichung und das Betreten ohne die Bewältigung von Treppenstufen.

Materialien

Wer eine Terrasse gestalten will, hat zunächst die Auswahl zwischen verschiedenen Materialien für den Bodenbelag. Auf Dielen aus WPC oder Holz kann man auch in der Sommerhitze problemlos barfuß gehen. Diese benötigen aber auch mehr Pflege und sind langfristig weniger haltbar als Bodenbeläge wie Natursteinplatten oder Fliesen.

Soll Holz zum Einsatz kommen, so eignen sich besonders Lärchen- und Robiniendielen für die Terrassengestaltung. Aufgrund der großen Vielfalt an Farben und Designs kommt Ihre Terrasse besonders gut zur Geltung, wenn der Boden Ihrer Terrasse erkennbar zum Wohnzimmer passt.

Die Maße

Die Ausmaße der geplanten Terrasse hängen nicht nur vom zur Verfügung stehenden Platz ab, sondern auch der geplanten Nutzung. Für einen Haushalt mit zwei Bewohnern reicht mitunter eine kleinere Fläche zum Aufstellen von Sonnenliegen aus, während eine Terrasse als Freiluft-Spielplatz für mehrere Kinder doch etwas größer geplant werden sollte.

Weishäupl BALCONY Liege

Um einen besseren Eindruck vom tatsächlichen Platzbedarf zu bekommen, sollten in der Planungsphase bereits angeschaffte Outdoor-Möbel oder der Sonnenschirm bereits auf der vorgesehenen Fläche aufgestellt werden. Oftmals stellt sich dann heraus, dass die geplante Terrassengestaltung die angedachte Fläche bereits so ausfüllt, dass zwischen den Möbeln nur noch wenig Platz für die Bewohner oder Gäste wäre. Will man eine wirklich gemütliche Terrasse gestalten, sollte also grundsätzlich immer eher etwas größer geplant werden. Eine gute Möglichkeit ist es ebenso, die als Terrasse geplante Fläche mit Zeitung auszulegen, um eine bessere Vorstellung von der tatsächlichen Größe zu bekommen.

Weitere Details

Bei der Ausrichtung rund um das Haus sollten auch Faktoren wie die mögliche Aufstellung eines Grills oder von Feuerschalen berücksichtigt werden. Schließlich sollte nicht nur aus Sicherheitsgründen ein gewisser Abstand zu den Hausmauern eingehalten werden. Mitunter kann die Rauchentwicklung auch ein Problem für andere Hausbewohner auf dem Balkon darüber sein.

eva solo Tischgrill Zubereiten direkt auf dem Tisch

Ein wichtiger Punkt beim Bau der Terrasse ist das Gefälle des verlegten Bodens. Dieser sollte mit mindestens 2% Gefälle vom Haus weg in Richtung des Gartens führen, damit Regenwasser gut ablaufen kann. Außerdem sollte auch bei der Verlegung von Pflastersteinen oder Natursteinplatten der Untergrund mit einer Drainage aus Sand und Kies versehen und verdichtet werden, damit es später nicht zur Bildung von Senken im Material kommen kann.

Fatboy Bouoetteketet Sonnenschirm Fatboy Parasolasido Sonnenschirm

Das Thema Sonnenschutz ist für die Terrassengestaltung zentral und geht in der Regel über den gewöhnlichen Sonnenschirm hinaus. Damit das Sonnenlicht durch die Reflektion von einem gefliesten Terrassenboden nicht zum Problem für die angrenzenden Räume im Haus wird, kann die Installation einer Markise äußerst sinnvoll sein.

Außerdem spielt für den Komfort-Faktor einer Terrasse auch die Privatsphäre eine wichtige Rolle. Die neugierigen Blicke von Nachbarn lassen sich mit einem dekorativen Sichtschutz oder durch die Anpflanzung einer Hecke abwehren.

Die Terrasse gestalten: Funktionalität und Optik gekonnt verbinden

Damit die Terrasse ganzjährig eine dekorative Ergänzung zum Haus darstellt, ist es wichtig, die Gestaltung mit Dekorationselementen entsprechend zu planen. Sehr große Terrassenflächen muten sonst im Winter öde und leer an, wenn die Outdoor-Möbel mitunter in ihrem Winterquartier lagern. Daher sollten auch in der kalten Jahreszeit dekorative Pflanztröge oder andere Design-Elemente den ästhetischen Charakter der jeweiligen Terrassengestaltung wahren. Während der Saison stehen natürlich Outdoor-Möbel optisch im Zentrum, wenn man eine gemütliche Terrasse gestalten will.

Weishäupl FOREST Sessel Aluminium pulverbeschichtet stapelbar Indoor Outdoor

Designmöbel für den Garten mit genügend Sitzgelegenheiten für Familienmitglieder und Freunde machen die eigene Terrasse schnell zu einem begehrten Platz für Geburtstagsfeiern und gemütliche Ferientage im Freien. Sitzgelegenheiten wie der Sessel Forest von Weishäupl greifen dabei in ihrer Gestaltung natürliche Formen auf und schaffen so den perfekten Übergang zwischen der Natur im Garten und dem Wohnkomfort am und im Haus.

Fatboy Stripesol Sonnenschirm Tisch Formitable XL Zug-Mechanismus

Beim Sonnenschutz können sich verschiedene Elemente wie fest installierte Markisen und ein einfach zu bedienender Sonnenschirm ergänzen. Dabei sollte ein Sonnenschirm wie der Fatboy Stripesol in einer Farbvariante ausgewählt werden, die mit der Wandfarbe der Hausmauern und der Farbgestaltung der Outdoor-Möbel harmoniert.

Pappelina Molly Outdoor Teppich aus hochwertigem Kunststoff handgewebt outdoorgeeignet

Da viele Möbel für die Terrasse meist farblich eher schlicht gehalten sind, eignen sich ein Outdoor-Teppich genau wie die passenden Outdoor-Kissen zum geschickten Setzen farblicher Akzente und Kontraste. Darüber hinaus verbessert ein Outdoor-Teppich auch die Rutschsicherheit auf einem Fliesenboden und macht den Untergrund auch an heißen Tagen barfuß begehbar.

moree Cube LED Akku Outdoor mit Fernbedienung Sitzmöbel Tisch Dekorationsobjekt

Im Bereich der Outdoor-Möbel können Leuchtmöbel wie der Cube LED Akku von morree die Themen Möbel und Beleuchtung auf moderne Art verbinden, um die Terrasse zum absoluten Wohlfühlort zu machen. Ohnehin ist eine ansprechende Beleuchtung ein wichtiger Faktor spezielle Outdoor-Leuchten garantieren langlebiges Leuchten draußen und eine stillvolle Gestaltung zugleich. Wiederum Fatboy bietet hier zahlreiche verspielte Varianten.

eva solo SunLight Pendelleuchte mit verdeckten Solarzellen frostbeständig

Wer es dezenter und darüber hinaus noch energieschonender mag, greift auf die Sunlight Serie von Eva Solo zurück. Die Solarleuchten der dänischen Designmanufaktur machen jeden Garten mondän und können so gut wie überall aufgehängt werden. Sunlight gibt es sowohl als Pendelleuchte als auch als Bodenleuchte.

Unter einer schönen Terrasse versteht verständlicherweise jeder etwas anderes: Planung, Bau, Gestaltung und auch Pflege wollen wohl überlegt sein. Für das Zusammenspiel aus dem richtigen Boden, schönen Designmöbeln, Pflanzen und anderen Akzenten gibt es kein Grundrezept und viele Faktoren. In jedem Falle wünschen wir Ihnen einen schönen Sommer auf Ihrer neuen Terrasse.