Startseite | Features | Skagerak Cutter

Skagerak Cutter

« Charmantes Holzdesign von Niels Hvass »

Dänisches Design mit Pionier-Charakter, entworfen für Generationen: Die Cutter-Garderobe bringt die sympathische Philosophie des renommierten Möbelunternehmens Skagerak ebenso auf den Punkt wie die kreative Vision eines preisgekrönten Künstlers aus der skandinavischen Designszene. Deshalb avancieren die minimalistisch anmutenden Holzmöbel zu einer Kollektion, deren ästhetische und funktionale Nachhaltigkeit maximal überzeugt.

Ästhetische Klarheit mit unverkennbar nordischer Signatur

Skagerak Cutter BankSeit 1976 bereichern Skagerak Möbel vielerorts die moderne Wohnkultur, die einst mit dem Label Trip Trap vermarktet wurden. Dass sich das familiengeführte Unternehmen zu seinen heimatlichen Wurzeln bekennt, erschließt sich aus dem Namen: Skagerrak ist der Teil der Nordsee, der die Stadt Skagen im nördlichen Dänemark umgibt. Wer die Skagerak Cutter Bank oder den Hocker betrachtet, erkennt sofort die traditionellen Aspekte des skandinavischen Möbeldesigns und den Bezug zur maritimen Lebensart.

Dezent erinnern die Entwürfe an Möbelklassiker für den Außenbereich, die vor allem in nordischen Ländern eine lange Tradition haben. Typisch dänisch ist sowohl der Fokus auf die Funktonalität als auch die formale Reduktion, die modern und elegant wirkt.

Gewiss ergab sich die Zusammenarbeit mit Niels Hvass nicht zufällig. Der vielfach ausgezeichnete Designer bekennt sich zur Möbeltradition seiner Heimat und wird als Pionier der neuen Designszene von Dänemark eingestuft. Entwürfe mit einer bemerkenswerten Klarheit, Funktionalität und Ehrlichkeit prägen seine künstlerische Handschrift.

Skagerak Pilot Kleiderbügel

Passend zur Philosophie der Marke möchten seine Kollektionen am wahrhaftigen Leben anknüpfen und die Wohnwelt ebenso stilvoll wie praktisch aufwerten. Auch bei der Serie Cutter, die aus seiner Feder stammt, stehen die Bedürfnisse des Nutzers im Rampenlicht, denen sich der formschöne Look unterordnet.

Zeitgenössisches Mobiliar, das fürs Leben geschaffen ist

Niels Hvass hält nichts von Möbeln, bei denen die praktischen Facetten angesichts der distinktiven Extravaganz aus dem Blick geraten. Seine Designideen sind kompromisslos funktional und penibel bis ins kleinste Detail durchdacht. Dass dieses künstlerische Selbstverständnis sehr schicke Einrichtungsobjekte hervorbringt, beweist die Serie Cutter. Die modernen Holzmöbel und zugehörigen Accessoires ergänzen sich perfekt. Alle Module sind in diversen materiellen Ausführungen wie Eiche oder Teak erhältlich und lassen sich höchst individuell kombinieren. Es genügen zwei oder drei der kompakten Module, um auf engstem Raum eine schicke Garderobe zu arrangieren, die keine Wünsche offenlässt. Ebenso spricht nichts dagegen, mit mehreren Elementen wie der Bank, der Hutablage und einigen Kleiderleisten einen großzügigen Eingangsbereich auszustatten.

Skagerak Cutter Garderobe

Dank dieser Skagerak Möbel lassen sich viele Ideen bei der Raumgestaltung umsetzen. Sogar das identische Ensemble wirkt in jeder Wohnung anders und einzigartig, wenn die Höhe und die Abstände bei der Montage variiert werden. Erst bei der Nutzung in den darauffolgenden Jahren erschließt sich die wahrhaftige Genialität der Einrichtungsobjekte. So klingt die Faszination für das Interieur mit der Zeit nicht ab. Viel eher wächst die Begeisterung für das gelungene Design. Eben auf diesen unvergänglichen Schick, der sich von schnelllebigen Trends distanziert, zielen der Designer und die Marke ab.

Vielseitigkeit zugunsten eines nachhaltigen Konsums

Dass die Designlinie langfristig Skagerak Cutter Hockerüberzeugt, erweist sich nicht nur als kundenfreundlich. Schließlich können Sie die erworbenen Elemente wie die Bank und den Klappsitz lange für die Garderobe verwenden. Dagegen spricht auch bei einem Umzug nichts, da sich die Möbel vielfältig arrangieren lassen und zu jedem erdenklichen Flur passen. Hinter dem ansprechenden Konzept steht jedoch ein Gedanke, der weitaus tiefgründiger ist. Das Unternehmen und Niels Hvass vertreten die Auffassung: Wenn Holzmöbel wie eine Garderobe oder eine Bank auch nach Jahrzehnten uneingeschränkt ihre Besitzer überzeugen und nicht ausgetauscht werden, können viele Ressourcen gespart werden. So profitieren auch die Umwelt und die nachfolgenden Generationen davon, dass die Kollektionen der Marke auf eine unvergänglich schöne Ästhetik und eine ausgereifte Funktionalität setzen.

Die langfristige Nutzung der Holzmöbel ist nur dann möglich, wenn die Qualität stimmt. Deshalb sind die hochwertige Verarbeitung und erstklassige Materialien ein Teil der Markenidentität.

Durch den natürlichen Werkstoff gewinnen die Möbel der erfolgreichen Serie nicht nur an Charisma. Die ausgewählten Hölzer sind außerdem für die robusten Eigenschaften des Interieurs verantwortlich. Unter anderem können Sie zwischen einer Variante aus naturbelassener Eiche und aus wetterfestem Teak wählen. Grundsätzlich arbeitet Skagerak nur mit zertifizierten Werkstoffen aus nachhaltigem Anbau, die obendrein zu fairen Bedingungen produziert werden. Bei allen Produktionsstufen wie der Fertigung oder der Lackierung der Holzmöbel legt das Familienunternehmen darauf wert, dass möglichst umweltschonende Optionen gewählt werden.

Nahezu für alle Lebensräume offen

Skagerak Cutter BoxDesign für Generationen – dieses Motto von Skagerak bezieht sich also nicht nur darauf, dass das Design der Holzmöbel die verschiedenen Zielgruppen und Altersklasse über einen langen Zeitraum begeistert. Es geht auch darum, die Natur und die Ressourcen für unsere Kinder zu erhalten. Dieses Verantwortungsbewusstsein, das hinter den hohen Qualitätsansprüchen bei den Werkstoffen und der Herstellung steht, vertieft die Freude an den Möbeln.

Außerdem erweitert die solide Verarbeitung nochmals die Bandbreite der denkbaren Einsatzgebiete, was insbesondere für die Varianten aus Teakholz gilt.

Skagerak Holzmöbel der Serie Cutter zelebrieren die Vielfältigkeit von skandinavischem Design

Die Module von Skagerak Cutter eignen sich für den Außenbereich und sind beispielsweise ideal für die Ausstattung eines Balkons. Während sich die Hutablage als Wandtisch empfiehlt, empfehlen sich Cutter Bank und Hocker als Sitzgelegenheit. So wird aus der Cutter-Serie statt einer Garderobe eine Sitzgruppe für den Sommer. Gleichermaßen interessant ist Skagerak Cutter um eine Frühstücksecke in der kleinen Küche zu integrieren. Denkbar ist hierfür die Kombination aus den Klappsitzen mit der Ablage als Esstisch, die bei der Zubereitung von Speisen zugleich die Stellfläche für die benötigten Zutaten oder Utensilien ergänzt. Mit diesen Beispielen sind die denkbaren Nutzungsmuster der Produktlinie längst nicht erschöpft. Viel offener für die individuellen Ideen bei der Wohnungseinrichtung können sich Designmöbel kaum präsentieren. Deshalb wäre es nicht verwunderlich, wenn die Holzmöbel von Skagerak Cutter noch in der Wohnwelt der Enkel anzutreffen sind.