Startseite | Features | Die schwebende Lampe von Flyte

Die schwebende Lampe von Flyte

« Diese Leuchte hebt ab! »

Sinnliche Leichtigkeit, visionärer Fortschritt und beruhigende Beständigkeit: Die schwebende Lampe vereint kontroverse Aspekte des Lebens in sich. Sie ist deshalb mehr als ein Accessoire für die stilvolle Beleuchtung. Flyte entwickelte ein philosophisches Kunstwerk mit Tiefgang. Jeder Blick auf die unkonventionelle Lampe, Vase oder Uhr lädt zu geistreichen Fantasiereisen in die Vergangenheit und Zukunft ein.

Ursprüngliches als Triebfeder fürs Neue

Schwebend ruht die Glühbirnen-Lampe über der rechteckigen Basis aus Edelholz. Gedanken an die Schwerelosigkeit und eine entschleunigte Welt liegen nahe. Beides hat einen befreienden Charakter in der Gegenwart, die herausfordernd und schnelllebig erscheint. Wer den visuellen Eindruck neugierig hinterfragt, kommt zum inspirierenden Ergebnis: Elektromagnetismus ermöglicht das aparte Designkonzept.

Tischleuchte-Flyte-Nikola

Thematisiert wird die Gravitation. Diesen fundamentalen Wechselwirkungen ist es einerseits zu verdanken, dass die schwebende Lampe der Schwerkraft ein Schnippchen zu schlagen scheint. Sie sorgen andererseits dafür, dass die Leuchte an ihrem zugedachten Ort bleibt. Kurzum: Auf die physikalischen Grundkräfte können Sie sich verlassen. Das beruhigt. Sie ebnen aber gleichzeitig den aufregenden Innovationen den Weg.

Flyte-Nikola-Sockel-Walnussholz-Basis

Geschickt betont Flyte den Aspekt der Beständigkeit. Die junge Marke mit Sitz in Stockholm entscheidet sich für einen geradlinigen Sockel aus Eiche oder Walnuss. Dabei handelt es sich um ein traditionsreiches Material, das seit Jahrhunderten die Einrichtung bereichert. Das Massivholz eröffnet gleichzeitig einen charismatischen Link zur Natur. Ein Hauch von Nostalgie rundet die schwebende Lampe von Flyte ab. Denn sie räumt der Glühbirne einen magischen Soloauftritt ein. Das Leuchtmittel wirkt nicht nur angenehm vertraut. Es übernimmt eine Schlüsselrolle im fortschrittlichen Alltag.

Mehr Lebensfreude durch mutige Ideen

Die schwebende Leuchte versteht sich als Hommage an die großen Erfinder. Thomas Alva Edison entwickelte nicht nur die Glühlampe, damit Sie zu jeder Tageszeit in den Genuss von Helligkeit kommen. Der smarte US-Amerikaner trieb mit seinem Konzern den Ausbau der elektrischen Netze und Kraftwerke voran, die für die Elektrifizierung benötigt wurden. Die New Yorker Skyline bei Nacht avancierte dadurch zum faszinierenden Symbol für den modernen Lifestyle. Kino, Telefon, Abspielgeräte für den privaten Musikgenuss: Seine genialen Einfälle stecken in vielen Errungenschaften, die das Leben einfacher und vergnüglicher gestalteten.

All das verdeutlicht nicht nur die positiven Facetten des Fortschritts. Es regt dazu an, Visionen in die Tat umzusetzen. Dafür entschied sich der skandinavische Hersteller. Er kombiniert die Grundlagen der Physik mit innovativen Technologien, um seine eindrucksvolle Designidee zu verwirklichen: die schwebende Lampe. Die LED-Technik bildet hierfür das Fundament. Sie erlaubt es nicht nur, über 50.000 Stunden an einer Glühbirne festzuhalten. Sie können sich besten Gewissens an der leuchtenden Wohndekoration erfreuen, weil sie energiesparend ist.

flyte-buckminster-schwebende-lampe

Das hätte Buckminster Fuller gefallen, dem ein Modell der Lampenkollektion gewidmet wurde. Er bereicherte als berühmter Architekt in den 1920er Jahren das Stadtbild mit neuen Gebäudekonzepten. Als Visionär mahnte er früh an, dass die zivilisatorische Weiterentwicklung nachhaltig sein muss. Sein Interesse galt deshalb Konstruktionen, die dem effizienten Umgang mit Energie und Material zugutekommen. Die schwedischen Designer rufen mit ihren Lampen außerdem Nikola Tesla in Erinnerung. Der Physiker mit kroatischen Wurzeln befasste sich mit einer Grundvoraussetzung für die zeitgemäße Lebensart: die elektrische Energieübertragung.

Seine Visionen wirkten mitunter so surreal, dass sie reichlich kritischen Gegenwind provozierten. Er träumte zum Beispiel davon, Energie drahtlos zu übertragen. Was den Zeitgenossen irrsinnig erschien, ist heute Realität: Flyte verzichtet bei den Lampen nicht nur auf Kabel, sondern auch auf Batterien.

flyte-nikola-schwebende-lampe

Die schwebende Glühbirne erhält von der Basis per Induktion den benötigten Strom. Sie können die Leuchten dadurch nicht nur nach Lust und Laune arrangieren. Die vollkommene Unabhängigkeit ist ebenso beeindruckend wie die unterschwellige Botschaft: Es lohnt sich immer, seine Ziele zu verfolgen. Nikola Tesla realisierte zu Lebzeiten zwar den Traum von einer kabellosen Stromübertragung nicht. Er meldete aber ein Patent an, dass für die Funktechnik elementar war. Die Gegenwart beweist zudem, dass seine Vorstellungen eher zukunftsweisend als verrückt waren.

Quellen der Inspiration für Ihre Wohnung

Der Markenname leitet sich vom englischen Wort „fly“ ab, um auf das Freiheitsgefühl beim Fliegen zu verweisen. Assoziationen mit dem Ausdruck „flyta“ sind ebenfalls gewünscht, mit dem in Schweden das Fließen bezeichnet wird. Dadurch ergibt sich ein Link zum Designstil und zur stetigen Bewegtheit, die eher sanft als hektisch ist. Der Hersteller greift außerdem den Begriff „light“ auf, da er zuerst eine schwebende Leuchte entwarf. Inzwischen erweiterte das nordische Label aber das Portfolio.

flyte-story-schwebende-uhr

Die schwebende Uhr Story begeistert mit ihren fließenden Übergängen: Sie verwandelt sich von der Wanddekoration zum Tischmodell. Da ihr kugelförmiger Stundenzeiger freischwebt, lösen sich die Grenzen zwischen materiellem Accessoire und luftiger Atmosphäre auf. Integrierte Funktionen wie die Anzeige von Geburtstagen oder Sonnenaufgängen nehmen Bezug auf den individuellen Lebensrhythmus.

flyte-lyfe-schwebende-vase

Die schwebende Vase Lyfe avanciert zum Blickfang auf der Kommode oder dem gedeckten Tisch. Sie hebt sich nicht nur durch ihre schwerelose Ästhetik hervor. Der Magnet bewirkt eine Rotation. Die fortlaufende Bewegung beruhigt in Kombination mit dem Schweben Ihre Sinne. Vom technischen Konzept profitieren zugleich die Pflanzen: Sie werden rund ums Jahr von allen Seiten mit Sonnenlicht versorgt. Das begünstigt die konstante Aufnahme der benötigten Nährstoffe.