Startseite | Drinnen | Raumteiler-Ideen
Muuto Stacked Esche

Raumteiler-Ideen

«Stilvolle Tipps für Raumtrenner»

Raumteiler gehören nicht nur zu den praktischen Baumaßnahmen, um beispielsweise die Wohnfläche im Apartment optimal zu nutzen. Wenn Sie eine Trennwand im Wohnzimmer oder ein hohes Regal im Schlafzimmer integrieren, kommt die optische Unterteilung auch der angenehmen Atmosphäre zugute. Damit sich dieser positive Effekt einstellt, sollte das Projekt in Ruhe geplant werden. Denn abhängig vom Platzangebot und der gewünschten Wirkung empfehlen sich andere Raumtrenner-Ideen.

Theoretische Ideen für die Raumgestaltung mit dem praktischen Platzangebot abgleichen

Innenarchitekten freuen sich über außergewöhnlich große Wohnräume, da sie mehr gestalterische Freiheiten einräumen als kleine Zimmer. Allerdings kann das weitläufige Szenario auch ungemütlich oder das Nebeneinander verschiedener Funktionsbereiche chaotisch anmuten. Deshalb bringen Profis Raumtrenner ins Spiel, um das Setting sowohl sinnvoll zu strukturieren als auch dynamischer zu gestalten. Außerdem kann ein Raumteiler im Wohnzimmer die ideale Lösung sein, wenn Sie beispielsweise auf ein Büro nicht verzichten können, aber kein separater Raum verfügbar ist.

Nach den Ideen ist „Maß nehmen“ unbedingt nötig

Vor allem leere Zimmer wirken auf den ungeübten Blick häufig größer, als sie tatsächlich sind. Deshalb ist der Griff zum Maßband unerlässlich, bevor Raumteiler-Ideen in die Tat umgesetzt werden. Nur so lässt sich das Platzangebot beurteilen, dass sich in den abgegrenzten Bereiche durch die Trennwand ergibt. Außerdem ist es für die Veranschaulichung hilfreich, die ermittelte Stellfläche für eine Büroecke zum Beispiel mit den Maßen eines Schreibtisches zu konfrontieren. Schließlich wäre es schade, wenn die persönlichen Raumtrenner-Ideen an der Realität vorbeizielen oder in einer beengten Atmosphäre münden.

slawinski regal YU3 Eiche

Praktische Details und funktionale Bedürfnisse einbeziehen

Durch Türen sind die Zugänge zum Wohnraum und der Verlauf der Wege meist vorgegeben. Gleiches gilt für den Einfall des Tageslichts, der durch die Position der Fenster bestimmt wird. Bei der Planung sollte also sichergestellt werden, dass der Raumtrenner keinen Hindernisparcours verursacht oder schummrige Winkel hervorbringt. Nach derartigen Überlegungen kann sich unter anderem ergeben, dass für die optische Untergliederung ein lichtdurchlässiger Paravent oder ein Regalsystem mit offenen Elementen besser geeignet ist als eine blickdichte Trennwand.

Ähnlich relevant ist es, ob der Raumtrenner zwei parallel genutzte Wohnbereiche hervorbringen oder zu verschiedenen Tageszeiten andere Nutzungsmuster begünstigen soll. Es gehört zu den beliebten Konzepten fürs Apartment, die Sofa-Landschaft nachts in eine Schlafoase zu verwandeln. In diesem Fall wären flexible Raumteiler-Ideen wie ein Lamellen-Vorhang interessant: So kann auf den Raumtrenner tagsüber verzichtet werden, damit sich ein großzügiges Wohngefühl mit dem gemütlichen Sofa als Einrichtungselement ergibt. Nachts sorgt der Raumteiler für eine kuschelige Atmosphäre und ist als Sichtschutz für den Schlafbereich willkommen. Geht es Ihnen hingegen darum, permanent zwei Lebenswelten in einem Raum zu vereinen, sind feste Alternativen wie eine Trennwand im Wohnzimmer meist attraktiver.

Mit dem Raumteiler Muuto Stacked im Wohnzimmer eine Leseecke zaubern

Einen unterhaltsamen Film schauen, im Internet surfen oder in einem spannenden Buch schmökern: Das Wohnzimmer wird vielfältig in die Freizeitgestaltung einbezogen. Dabei ergeben sich abweichende Bedürfnisse, auf die Sie mit getrennten Bereichen noch besser eingehen können. Für den Zweck bietet sich als Raumteiler ein Regal geradezu an, da in den Elementen sogleich die Lektüre einsortiert und Dekorationsartikel arrangiert werden können. Grundsätzlich wirkt es spannender, wenn die Trennwand das Wohnzimmer in zwei unterschiedlich große Sektionen unterteilt und demnach nicht mittig platziert wird. Wenn Sie klare Linien bevorzugen, können Sie mit dem Regalsystem Muuto Stacked einen gitterartig unterteilten Raumteiler formieren. Sehr apart wirkt hingegen ein asymmetrisches Arrangement mit Regal-Einheiten in unterschiedlichen Größen und Farben. Durch die Zahl der integrierten offenen Elemente können Sie außerdem steuern, wie deutlich die Leseecke von den anderen Wohnbereichen abgegrenzt wird. Da die Trennwand zugleich als Bücherschrank genutzt werden kann, fehlen nur noch ein Ohrensessel, eine Stehlampe und ein Bestelltisch. Schon ist die Ruhezone für die Schmöker-Stunde komplett.

muuto Stacked weiss

Raumtrenner-Ideen für das Jugendzimmer

Mädchen und Jungen möchten ihre Freunde in einer schicken Sitzecke empfangen, die der erwachsenen Wohnwelt ähnelt. Diesem Eindruck kommt zugute, wenn das Bett weitgehend aus dem Sichtfeld verschwindet. Mit dem Regalsystem YU Set 3 von Konstantin Slawinski können Sie flink eine Trennwand zaubern, hinter der sich das Nachtlager versteckt. Dank der farblichen Kontraste wird der Raumtrenner nicht nur aufgelockert. In den offenen Elementen können Sie Wohnaccessoires platzieren, die auf beiden Seiten gefragt sind. Hierfür wäre die Fatboy Tischleuchte Transloetje mit ihrem jungen Design ein gelungenes Beispiel, die für die stimmungsvolle Beleuchtung im Jugend-Wohnzimmer-Bereich ebenso genutzt werden kann wie als Nachtlicht am Bett. Nach der Integration des Raumteilers kann es sein, dass es den beiden Zimmersektionen an Tiefe mangelt. Auch dafür gibt es einen pfiffige Lösung: Versehen Sie die Wände mit großzügigen Spiegel-Magnettafeln, die das Szenario umgehend größer erscheinen lassen und sich gleichzeitig für wichtige Notizen anbieten.

Moderne Wohnräume gemütlich strukturieren

Altbauten erhalten ihren Charme dadurch, dass die Wohnräume durch tragende Holzpfeiler und andere Bauelemente unterbrochen werden. Dem entgegen präsentiert sich die gegenwärtige Architektur meist zu geradlinig und perfekt. Deshalb geht es bei einem Raumteiler im Wohnzimmer häufig gar nicht um eine deutliche Untergliederung. Vielmehr sind gewisse Durchbrechungen der gewöhnlichen Geometrie gefragt, um das Flair dynamischer zu akzentuieren. Für diesen Zweck eignen sich auch markante Einrichtungsobjekte mit etwas stattlicheren Maßen, die aber zugleich eine Funktion erfüllen. Eine interessante Alternative zum praktischen Regal oder zu klassischen Trennwänden ist ein Safretti Bioethanol-Kamin wie der Curva XT. Das große Standmodell strukturiert die Wohnwelt und wertet das Ambiente insgesamt auf. Einen ähnlichen Effekt erzielen Sie mit einer frei im Raum platzierten Pflanze oder einem wasserfallartigen Zimmerbrunnen.

Safretti Bioethanol-Kamin Curva XT

Beliebtes Stilelement für die individuelle Raumgestaltung

Ob als Raumteiler ein Regal, eine Wand, ein Paravent oder ein unkonventionelles Designobjekt ideal ist, hängt von dem konkreten Platzangebot und den individuellen Wünschen ab. Angesichts der vielfältigen Möglichkeiten ergeben sich aber nahezu immer Ideen, die moderne Wohnräume ansprechend strukturieren und interessanter erscheinen lassen. Vielleicht betrachten Sie die eigenen vier Wände einmal aus diesem Blickwinkel. Denn sehr häufig steigert ein Raumtrenner die Lebensqualität deutlich und ermöglicht es, einen bis dato unbeantworteten Wohntraum in die Realität umzusetzen.