Startseite | Draußen | Pflanztöpfe von Verti Copenhagen

Pflanztöpfe von Verti Copenhagen

« Mit VertiPlants kreative Pflanzwelten erschaffen »

Pflanzen bereichern die Wohneinrichtung ungemein. Sie lockern das Ambiente auf und bringen einen Hauch Natürlichkeit in die vier Wände. Herrlich grüne Konzepte bietet das Unternehmen Verti Copenhagen. Die Pflanztöpfe VertiPlants bieten zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Grüner Traum für das Zuhause

Rikke und Jens Raecke träumten davon, die Natur ins Haus zu holen. Das gelingt jetzt spielend leicht mit den VertiPlants, die das Ehepaar entwarf.

verti-copenhagen-vertiplants-deckel

Die kachelartigen Wandtöpfe empfehlen sich aber nicht nur für Pflanzen. Sie sind eine pfiffige Aufbewahrungsmöglichkeit. So avancierte die Grundidee von Verti Copenhagen zur vielseitigen Kollektion, die paradiesische Voraussetzungen für die individuelle Wohngestaltung schafft.

Inspirierende Designidee für Hobbygärtner

Die Stellfläche genügt soeben für die Sitzgruppe. An der schmalen Brüstung lassen sich maximal zwei Blumenkästen drapieren. Das entspricht nicht annähernd dem grünen Paradies, das sich urbane Naturliebhaber für die Sommerzeit wünschen. Die knapp bemessenen Balkone legen die Vermutung nahe, dass viele Architekten diese Leidenschaft nicht teilen. Bei der Entdeckung der Blumentöpfe von Verti Copenhagen werden gewiss viele Städter jubeln. Denn sie erlauben, das gärtnerische Hobby auf kleinstem Raum auszuleben.

verti-copenhagen-vertiplants

Die VertiPlants orientieren sich an der Form einer Kachel. Das quadratische Maß beschränkt sich auf 15 oder 30 Zentimeter. Kaum hebt sich das halbrunde Pflanzgefäß von der Wand ab. So gelungen wie das formale Konzept ist das ästhetische Design. Mit seiner stilistischen Klarheit weckt der Blumentopf das Interesse. Er überlässt die Bühne aber den natürlichen Hauptdarstellern.

Die Zahl der Pflanzen auf dem Stadtbalkon lässt sich mit dem pfiffigen Zubehör von Verti Copenhagen im Handumdrehen vervielfachen. So geht der Traum von der urbanen Naturoase endlich in Erfüllung.

Ähnlich zügig gelingt die Gestaltung eines vertikalen Gartens auf der Terrasse. Eindrucksvoll ist bei der Bepflanzung das Bekenntnis zu einer Saisonblume. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, wie Sie nach der Arbeit von unzähligen Primeln begrüßt werden. Dabei kommen Frühlingsgefühle vom Feinsten auf.

Wohltuendes Raumklima für den kulinarischen Treffpunkt

Neben der Fensterbank bietet sich vielleicht noch die Oberfläche der Kommode an. Schon ist das Platzangebot für die lebendige Wohndekoration erschöpft. Das stellte die beiden Designer nicht zufrieden. Sie nutzen deshalb ihre kreative Ader, um hängende Blumentöpfe zu entwerfen. Im Jahr 2012 stellten sie ihre schlicht schicken VertiPlants vor, die der üppigen Begrünung den Weg ebnen. Dabei ging es dem dänischen Duo nicht nur um die ansprechende Raumgestaltung. Zimmerpflanzen verbessern das Wohnklima spürbar, weil sie Schadstoffe absorbieren. So wird die Raumluft auf natürliche Weise gereinigt.

In der Küche hat der Gruß aus dem Garten zudem einen kulinarischen Wert. Feinschmecker verzichten bei ihren Kreationen ungern auf frische Kräuter. Unkonventionell wirkt eine Blumenbordüre, die aus echten Pflanzen besteht. Die Naturdeko frischt die Atmosphäre nicht nur in jeder Hinsicht auf. Dank der aneinander gereihten Blumentöpfe von Verti Copenhagen ist beim Kochen eine traumhafte Vielfalt an Küchenkräutern verfügbar. Sogar flink zubereitete Snacks wie ein Butterbrot avancieren dadurch zum Gourmethäppchen. Flink kristallisierte sich der multifunktionale Charakter der Pflanztöpfe heraus. Sie eignen sich zum Beispiel wunderbar für Kochutensilien. Das junge Label VertiPlants entschied sich deshalb 2018 für eine Umfirmierung und tritt jetzt als Verti Copenhagen auf.

verti-copenhagen-vertimirror-spiegel

Montieren Sie im Umfeld der Kochzeile einige Wandtöpfe. Die Kücheneinrichtung wirkt durch die stilistischen Parallelen zwischen dem vertikalen Kräutergarten und den Aufbewahrungslösungen harmonisch. Die Gestaltungsidee erleichtert zudem die Zubereitung. In den Kunststofftöpfen können Sie sogar häufig benötigte Zutaten wie Zwiebeln griffbereit platzieren. Denn der Hersteller achtet auf eine lebensmittelechte Verarbeitung.

Metamorphose vom Blumentopf zum Einrichtungssystem

Die Kollektion aus Skandinavien ist inspirierend. Sie harmoniert nahezu mit jedem Einrichtungsstil. Wird es knifflig bei der Wohngestaltung, liefert sie oftmals die ideale Lösung. Verti Copenhagen bietet inzwischen praktisches Zubehör an, um die Vielseitigkeit der kachelförmigen Accessoires zu forcieren. Deckel aus Holz oder Messen schützen den Inhalt vor Staub. Spiegel im identischen Format erweitern die Gestaltungsfreiheit.

verti-copenhagen-vertiplants-deckel-mini

Das systematisch aufgebaute Portfolio gleicht inzwischen einem Geheimtipp für die platzsparende Gestaltung schmaler Flure. In Kombination mit den Holzdeckeln verwandeln sich die Töpfe nicht nur in Stammplätze für Schlüssel, Ladekabel und ähnliche Dinge. Der warme Charakter des natürlichen Werkstoffs bereichert das Flair. Die Wandspiegel sind beim Ankleiden willkommen und lassen den Raum größer erscheinen. Gesellt sich hier und dort ein bepflanzter Blumentopf hinzu, wirkt die Einrichtungsidee wohnlich und lebendig. Jetzt fehlen lediglich passende Garderobenhaken. Schon ist die ausgefallene Flurgestaltung vollbracht.

verti-copenhagen-vertiplants-mini-wandblumentopf

Bei der Mini-Version des Multitalents von Verti Copenhagen wurden die Maße des größeren Vorbilds exakt halbiert. Arrangements mit beiden Varianten wirken dadurch dynamischer, ohne dass der puristische Touch verloren geht. Das gilt auch für Wohnideen, bei denen schwarze und weiße Module zum Zuge kommen. Locker im Wohnraum verteilt, in Form eines großflächigen Mosaiks oder als geradliniges Wandregal: Bereits bei der Anordnung ergeben sich unzählige Möglichkeiten. Das stachelt die Fantasie an.

Begrüntes Badeparadies für Wellnessfans

Sie entscheiden sich für exklusive Sanitärkeramik. Natürlich wirken die Fliesen mit Marmoroptik, die zugleich einen Hauch von Luxus versprühen. Die Lichtwirkung der Designerlampen unterstreicht das gehobene Ambiente und verleiht dem Raum eine behagliche Note. Eine Wellnessoase ist das Badezimmer trotzdem nicht. Dafür fehlt ein entscheidendes Stilmittel: Pflanzen.

Meist bietet sich kaum ein Plätzchen an, um die grüne Dekoration zu integrieren. Dank der VertiPlants wendet sich das Blatt. Kinderleicht lassen sich Farne, Kletterpflanzen oder ähnliche Gattungen an der Wand drapieren. Ergänzen Sie außerdem einige leere Exemplare. Sie sind nicht nur ideal, um Bürsten und Kosmetikartikel ordentlich zu verstauen. Die Deko erscheint stimmig, wenn sich die Allrounder von Verti Copenhagen wie ein roter Faden durch das Bad ziehen.