Startseite | Drinnen | Kreative Kinderstühle

Kreative Kinderstühle

« Verspielt, durchdacht und absolut kindgerecht »

So gerne Kinder toben, auch sie brauchen ab und an einen Platz, um sich hinzusetzen. Im Vordergrund steht, dass der Kinderstuhl sicher und altersgerecht ist. Für Begeisterung sorgen Kindermöbel aber erst, wenn sie die Augen der Kleinen zum Strahlen bringen. Dieser Wunsch erfüllt sich mit den lustigen Weggefährten von EO Denmark ebenso wie den farbenfrohen Verwandlungskünstlern von Flux.

Robust, ergonomisch und unbedenklich

Wenn sich Kinder in die Sitzgruppe der Großen gesellen, baumeln ihre Beine in der Luft. Das scheint für die kurzzeitige Verschnaufpause okay. Beim längeren Verweilen ist der Stuhl aber unbequem. Wer ein rundum überzeugendes Kinderzimmer einrichten möchte, legt die Messlatte beim funktionalen Möbeldesign deshalb höher. Der Elephant von EO Denmark gleicht einem Paradebeispiel für fachkundig konzipierte Kinderstühle. Die Sitzhöhe von 32 Zentimetern entspricht den Empfehlungen für Kids bis zum sechsten Lebensjahr. Sie harmoniert zumeist auch mit der Körpergröße von Grundschülern. Beim Design achtete Marc Venot darauf, dass die Dimensionen der Sitzfläche sinnvoll sind. Das ermöglicht ein entspanntes Anlehnen.

flux-chair-junior-blau

In der Wohnung sind grundsätzlich Materialien wünschenswert, die dem gesunden Raumklima zugutekommen. Noch sensibler als Erwachsene reagieren die Sprösslinge auf ein Interieur, das mit Schadstoffen belastet ist. Professionelle Raumausstatter bevorzugen nicht nur deshalb Massivholz, wenn sie ein Kinderzimmer gestalten. Die Kleinen stecken voller Tatendrang. Möchten sie beispielsweise ein Buch im oberen Regalfach erreichen, wird die Sitzgelegenheit zur Leiter umfunktioniert. Die robuste Materialqualität ist bei diesen gewagten Aktionen ebenso wichtig wie die sorgfältige Verarbeitung ohne scharfe Kanten. Bewusst entschied sich der preisgekrönte Industriedesigner für massive Buche und eine gerundete Form für seine Kinderstühle. Pfiffig bringt er die Silhouette eines Elefanten ins Spiel. Die mächtigen Füße und der lange Rüssel des Dickhäuters sorgen für einen soliden Stand. Seine großen Ohren legen sich wie ein schützender Mantel um die Stuhlfläche. Das optimiert die Sicherheit, wenn beim Relaxen alle erdenklichen Sitzpositionen ausprobiert werden.

Erfrischend junge Interpretation von Gemütlichkeit

EO Denmark möchte das skandinavische Design mit innovativen Entwürfen in die Zukunft führen. Die Kollektionen bekennen sich nicht nur zum typisch nordischen Mix aus alltagsnaher Funktionalität und abstrahierender Ästhetik. Sie ebnen dem hyggeligen Lebensgefühl den Weg, für das Dänemark geschätzt wird. Dieser Aspekt ist für Kinder besonders attraktiv. Sie halten sich in ihrem eigenen Refugium nur gern auf, wenn sie sich dort wohlfühlen. Naturbezüge sind ein effektvolles Stilmittel, um Wohnräumen ein behagliches Flair zu verleihen.

flux-chair-junior-gelb

Gewitzt überträgt Takeshi Sawada den beliebten Ansatz auf Kindermöbel. Passend zum tierischen Vorbild des Modells prägt helle Buche, urige Eiche oder dunkles Walnussholz den Entwurf. Der naturbelassene Werkstoff verleiht dem Kinderzimmer durch sein warmes Charisma einen gemütlichen Touch. Mit der Polsterung aus Kunstfell unterstreicht der japanische Designer nicht nur die anheimelnde Aura der Stühle. Er berücksichtigt, dass nahezu jedes Kind kuschelige Texturen mag. So bereichert sein Kinderstuhl die Atmosphäre und verwöhnt die Sinne der kleinen Bewohner. Wenige ästhetische Hinweise genügen dem kreativen Talent aus Tokio, um Assoziationen mit Tieren zu wecken. Runde Öhrchen und das weiße Fell erinnern an ein Schaf. Bei der gepunkteten Polsterung und dem angedeuteten Geweih denkt das fantasievolle Kind sofort an Bambi. Der markant gefleckte Bezug und die Hörner lassen keine Zweifel offen, dass sich andere Kinderstühle an einer Kuh orientieren.

flux-chair-junior-gelb

Der Link zum idyllischen Landleben ist zauberhaft, mutet durch die Kunst der Abstraktion aber nicht altbacken an. Die Naturmaterialien gönnen dem Ambiente eine Prise Tradition. Sie erscheint wegen des ulkigen Designs jedoch spritzig. Die Parallelen zur Tierwelt passen nicht nur zu den kindlichen Vorlieben. Sie peppen die Raumgestaltung auf. Liebenswert gemütlich und ausgefallen: Die dänischen Stühle sind ein Glücksgriff, wenn Sie das Kinderzimmer einrichten.

Gelungener Mix aus Sitzgelegenheit, Dekoration und Spielzeug

So mancher Erwachsener hat eine Schwäche dafür, sich umgekehrt auf Stühle zu setzen. Kinder neigen noch häufiger dazu. Es ist deshalb bedeutend, dass die Rückenlehne einen guten Halt bietet. Der japanische Designer wird diesem Detail bei seinem unkonventionellen Kinderstuhl gerecht. Die Kuhhörner, Schafsohren oder Wildgeweihe sind so geformt, dass man sie als Griffe nutzen kann. Das Bett wird zum Bus für die imaginäre Fahrt in die Ferien.

flux-chair-junior-blau

Der blaue Teppich stellt den See dar, der unterwegs zum Schwimmen verführt. Gleich darauf Steuern die unternehmungslustigen Urlauber den Schreibtisch mit umwickelten Buntstiften an. Für die Mädchen und Jungen ist klar, dass er ein Imbiss ist und leckere Wraps verkauft. Das Beispiel verdeutlicht, wie beeindruckend die Phantasie der Heranwachsenden ist. Sogar gewöhnliche Kindermöbel werden aktiv in die Rollenspiele einbezogen. Noch mehr Spaß bereitet aber ein Interieur mit inspirierender Kraft. Liebevoll wird beim Urlaub auf dem Bauernhof das niedliche Lamm gefüttert. Mutig retten die Tierfreunde das Rehkitz vor dem Jäger beim Waldspaziergang. Der kleine Cowboy geht heldenhaft als Sieger beim gefährlichen Bullenreiten in der Westernstadt hervor. Die Kinderstühle aus Skandinavien stacheln so viele Spielideen an, dass die erwachsenen Zaungäste neidisch werden. Denn damit hätten sie früher gern gespielt.

Farbenfroher Joker für kleine Gastgeber

Das Kinderzimmer gleicht selten einem weitläufigen Salon. Schlafen, toben, lesen, basteln und vieles mehr: Beim Einrichten müssen Sie an eine große Bandbreite an Aktivitäten denken. Gleichzeitig ist es ratsam, sich auf das Wesentliche zu begrenzen. Denn zu viele Einrichtungsobjekte schränken den Bewegungsfreiraum unangenehm ein. Mehr als zwei Kinderstühle lassen die verfügbaren Quadratmeter meist nicht zu. Kommen Freunde zu Besuch, wird es eng. Das Problem löst sich mit der cleveren Designidee von Flux in Luft auf.

flux-chair-junior-blau-faltmoebel

Die Marke entwickelte faltbare Sitzmöbel, die inzwischen nicht nur einen Kultcharakter haben. Wenn Eventmanager flink einen Veranstaltungsort ausstatten müssen, zählen die akribisch durchdachten Faltmöbel zu den organisatorischen Geheimwaffen. Den Grundgedanken übertrug der Hersteller auf Stühle für Kinder. Jenseits der Verwendung sind sie bemerkenswert flach, damit sie kaum Platz beanspruchen. Bei Bedarf lassen sie sich im Handumdrehen aufbauen. Für den Kinderstuhl frischt Flux das praktische Konzept mit bunten Farben auf. Sie bescheren dadurch ein fröhliches Flair, das fabelhaft zur lebhaften Gästerunde passt.