Startseite | Drinnen | Kartell Componibili Container

Kartell Componibili Container

« Kompakt, vielseitig in zahlreichen Varianten »

Berühmt, entgegenkommend und unkompliziert – beim 50. Jubiläum wirkt das Multitalent genauso jung wie bei der Geburt. Componibili ist kein klassisches Möbelstück. Der Container gleicht eher einem guten Freund, dem man lebenslang treu bleibt. Wenn Sie jetzt neugierig sind, lohnt sich ein Rendezvous mit der Designikone von Kartell.

Italienischer Spezialist für schicke Patentlösungen

Überall benötigen Sie Stauraum. Das gilt für die private Wohnung und das Büro. Es erscheint unlogisch, jedes Mal eine neue Lösung für das Grundbedürfnis zu entwickeln. Wer nach Patentrezepten fürs Einrichten sucht, ist bei Kartell grundsätzlich an der richtigen Adresse.

kartell-componibili-4953

Seit dem Debüt im Jahr 1949 fokussiert sich die Marke auf Produkte, die sich einfach handhaben und multifunktional einsetzen lassen. Macht eine Designidee querbeet in allen Lebenswelten eine exzellente Figur, passt sie zur Firmenphilosophie. Der Unternehmenssitz im näheren Umfeld der Modestadt Milano verpflichtet. Die schicke Ästhetik zählt zu den Selbstverständlichkeiten.

kartell-componibili-4955

Vor fünfzig Jahren entwarf die Ehefrau des Gründers ein Paradebeispiel für die Markenidentität. Anna Castelli Ferrieri lernte schon als Mädchen berühmte Schriftsteller wie Thomas Mann oder James Joyce kennen. Während des Studiums ließ sie sich vom Rationalisten Franco Albini inspirieren. Beides beflügelte ihren Stil. Das zeigte sich, als die Architektin für Kartell den Componibili entwarf.

kartell-componibili-4985

Bemerkenswert rational erfüllt der Container den alltäglichen Wunsch, Dinge ordentlich zu verstauen. Seine geometrische Klarheit ist markant, harmoniert aber mit allen Einrichtungsstilen. Es wird nicht verraten, ob er sich als Büroregal, Beistelltisch oder Nachtkonsole versteht. Wie eine Poetin überlässt Anna Castelli Ihnen die Interpretation. Der persönliche Kontext gibt dabei bekanntermaßen den Ton an.

Vielseitige Bausteine fürs moderne Wohnen

Sie gestalten als Single Ihre privaten Gefilde. Bei der Badezimmergestaltung erobern die italienischen Aufbewahrungsmöbel das Herz. Sie wirken stylisch und unkompliziert. Das passt wunderbar zum jungen Flair. Ein Kartell Componibili Container genügt vollkommen, damit alle Utensilien aus dem Blickfeld verschwinden. Kurz darauf wird die Wohnung zum Zuhause einer Familie.

kartell-componibili-deckel-quadratisch

Spontan platzieren Sie ein weiteres Element auf Ihr Lieblingsstück. Schon reicht die Staufläche für mehrere Personen. Nach dem Umzug treffen Sie auf ein Bad mit Einbauschränken, aber im Wohnzimmer fehlt ein Regal. Ihr Kartell Componibili-Duo ist für die Metamorphose offen. Damit die Einrichtungsidee mit der niedrigen Dachschräge harmoniert, werden die beiden Module kurzum nebeneinander drapiert. Das Beispiel verdeutlicht den Gedanken, der hinter dem Designklassiker steckt. „Componibili“ ist im Italienischen der klangvolle Name für „bausteinförmig“.

kartell-componibili-deckel

Anna Castelli Ferrieri entwickelte das Grundkonzept mit zeitlos ansprechender Ästhetik. Die breit gefächerte Kollektion versteht sich als Baukasten, aus dem Sie die benötigten Module herauspicken. Das spricht nicht nur die spielerische Ader an, die in nahezu jedem Erwachsenen schlummert. Es ist kinderleicht, passend zum Bedarf die optimalen Aufbewahrungsmöbel zu entwerfen. Aussuchen, stapeln und arrangieren – fertig ist das individuelle Einrichtungsobjekt!

Liebenswerter Ordnungshelfer für Klein und Groß

Es erleichtert Ihnen die Arbeit, wenn Sie alle Dokumente im Blick haben. Das Gleiche gilt für die gängigen Hilfsmittel. Bei Bedarf möchten Sie ungehindert zugreifen. Schon ist der Locher zur Hand.

Nichts spricht dagegen, den Componibili als offenes Büroregal zu nutzen. Werden die Türen komplett geöffnet, verschwinden sie im Container. Das verändert die Optik und die Funktionalität der Aufbewahrungsmöbel. Mit der Zeit schleicht sich ein geordnetes Chaos ein. Ausgerechnet jetzt kündigt sich hoher Besuch an. Kein Problem: Dank der Schiebetüren fällt der Vorhang. Gleich darauf wirkt das Arbeitszimmer ohne Aufräumaktion picobello.

kartell-componibili-smile

Spätestens in diesem Moment wird der Nachwuchs neidisch und wünscht sich ein flippiges Pendant fürs Kinderzimmer. Der Wunsch lässt sich problemlos erfüllen. Fabio Novembre variierte die Designikone nur einen Hauch, um ihr ein neues Gesicht zu verleihen. Der feuerrote Kartell Componibili Smile empfängt die kleinen Gäste mit einem wachsamen Blick, einladenden Lächeln oder gewitzten Zwinkern.

Problemlöser für den Alltag

Wer nun glaubt, die Flexibilität sei damit ausgereizt, hat die Rollen noch nicht entdeckt. Mit dem optionalen Zubehör wird der Alleskönner mobil. Das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten: Beim TV-Abend möchten die Kinder parallel spielen. Ohne Zögern rollen sie ihren Schrank ins Wohnzimmer. Das geht nicht nur flotter. Die Eltern freuen sich, weil nicht alles auf dem Boden herumliegt.

kartell-componibili-rollen

Am Wochenende steht eine Bastelaktion an. Sie haben beim Einrichten vorausgedacht. Alle Materialien befinden sich in einem Rollcontainer Ihres Büros. Nach einem Standortwechsel ist am Esszimmertisch alles fürs Kreativprojekt verfügbar. Beim Sommerfest suchen Sie händeringend nach einem Beistelltisch für die Gartenmöbel.

kartell-componibili-4931

Der rollbare Bastelschrank kommt in den Sinn und Sie wagen etwas Verrücktes: Die Öffnungen werden zur Wand der Terrasse ausgerichtet. Danach vermutet niemand, welcher Aufgabe sich der Componibili im Alltag widmet. Denn er wirkt wie ein moderner Hocker. Wenn sich Probleme derart unkompliziert in Luft auflösen, verbessert sich die Lebensqualität. Zu diesem übergeordneten Ziel bekannte sich die Designerin von Kartell.

Genialer Coup der Designgeschichte

Kartell Componibili Container überzeugen nicht nur mit ihrem exzellenten Mix aus Prägnanz und Innovation. Es macht Spaß, damit kreativ zu experimentieren. Verfügbar sind nicht nur verschiedene Durchmesser und Größen, bei denen die Anzahl der Fächer variiert. Puristisches Weiß, kräftiges Blau und schillerndes Gold sind nur drei Beispiele für die umfangreiche Farbpalette.

Die Nutzer entscheiden, ob sie die Bauelemente einzeln präsentieren, stapeln oder als Ensemble arrangieren. Bei jedem Fach legen Sie fest, ob eine offene Ablage oder geschlossen Einheit sinnvoller ist. Der ästhetische Gesamteindruck und die funktionale Optimierung sind somit Ihr Werk. Es war vor einem halben Jahrhundert mutig, einen derart offenen Möbelentwurf vorzustellen. Denn die Marke hatte keinen Einfluss auf die individuelle Vollendung der Designidee. In diesem Fall gilt: „Wer wagt, gewinnt“.

kartell-componibili-4966-5966

Der Kartell Componibili ist inzwischen legendär, wirkt aber hochmodern. Er spielt eine bedeutende Rolle in der Geschichte des Möbeldesigns. Das bezeugt seine Präsenz in den ständigen Ausstellungen des Pariser Centre George Pompidou und des New Yorker Museums of Modern Art.