Startseite | Accessoires & Lifestyle | Kaffeegenuss für Liebhaber
© YakobchukOlena / Fotolia.com

Kaffeegenuss für Liebhaber

« Zubereiter, Kannen und Tassen die Ihnen schmecken werden »

Heißgetränke wie Espresso oder Cappuccino liegen im Trend. Allerdings ist die Liebe der Italiener zu ihren weltweit geschätzten Heißgetränken geringer ausgeprägt, als viele vermuten. Deutlich mehr Kaffee konsumieren Österreicher und Deutsche, den sie daheim in der gefilterten Version bevorzugen. 77.000 Tassen Kaffee, Capuccino, etc. gönnen sich die Genießer zwischen Flensburg und Oberstdorf während ihres Lebens. So scheint es eine Ehrensache zu sein, die aromatischen Bohnen mit Zubereitern, Kannen und schicken Tassen vom Aufguss bis zum Servieren zu würdigen, damit jeder Schluck ein Fest für die Sinne ist.

Kaffeegenuss ganzheitlich erfahren

Die klimatischen Bedingungen in Anbaugebieten wie Indien, Brasilien oder Costa Rica wirken sich ebenso auf den Genuss aus wie die Verfahren, die bei der Ernte oder der Röstung zum Einsatz kommen. Daraus resultiert eine bemerkenswerte Bandbreite an charaktervollen Heißgetränken, die bei der fachkundigen Zubereitung Kaffeegenuss von höchster Güte ermöglicht.

stelton-collar-kaffeemuehle-praktischer-aufbewahrungsbehaelterObendrein lässt sich durch die Wahl der Kaffeebereiter das Aroma unterschiedlich signieren. Für Kenner ist bereits der Entstehungsprozess des Heißgetränks ein sinnliches Erlebnis.

Während die Kaffeemühle betätigt wird, intensiviert sich der typische Duft der Bohnen. Sobald Sie heißes Wasser hinzufügen, umgarnt das Bukett die Nase und schürt die Vorfreude auf das belebende Getränk in der Kaffeekanne. Deshalb können sich viele Fans mit einer Maschine nicht anfreunden und schwören für maximalen Kaffeegenuss auf die manuelle Zeremonie.

Feines Verwöhnaroma wie zu alten Zeiten

Die Großmutter greift in der urigen Küche zum Porzellanfilter und platziert den Kessel auf dem Herd. Der Kontakt des Wassers mit dem Pulver provoziert eine wohltuende Brise, die selbst hartnäckige Morgenmuffel in die Pantoffeln manövriert. Von Hand gefilterter Kaffee hat eine lange Tradition und erfährt aktuell eine Renaissance. Dafür gibt es gute Gründe. Mit einem durchdachten Kaffeebereiter, beispielsweise der Theo Filterkanne von Stelton, ist die Methode ausgesprochen einfach.

stelton-theo-kaffeefilterkanne-steinzeug-mattschwarz-glaenzende-glasur-bambusdeckel

Zugleich hat das Heißgetränk eine vollmundige und klare Struktur, die sogar Experten entzückt. Bei renommierten Meisterschaften geht nicht selten der traditionell gefilterte Kaffee aus würzig-fruchtigen Sorten als Sieger hervor. Dieser besondere Kaffeegenuss gelingt mit ein paar Tipps auch daheim:

© Thomas Francois / Fotolia.com
© Thomas Francois / Fotolia.com

Für einen halben Liter Kaffee werden vier gehäufte Esslöffel fein gemahlenes Pulver verwendet, dessen Struktur an Tafelsalz erinnert. Empfehlenswert ist ein Filteraufsatz aus Porzellan oder Steinzeug, der mit heißem Wasser ausgespült und angefeuchtet wird. So vereint sich der Papierfilter gewissermaßen mit den Keramikwänden, bevor der gemahlene Kaffee eingefüllt und gleichmäßig verteilt wird. Nach dem Aufkochen kühlt das Wasser für circa eine Minute ab, bevor das Kaffeepulver fürs sogenannte Blooming lediglich benetzt wird. Dieser Schritt ist relevant, um die aromatische Kraft vor dem Aufguss mit kreisenden Bewegungen zu aktivieren.

stelton-theo-kaffeezubereiter-stempelkanne-pressfilterkanne-steinzeug-mattschwarzFrancis Cayouette hat bei dem Kaffeebereiter für die Kollektion Stelton Theo jedes Detail bedacht. Dank der drei feinen Löcher wird das Heißgetränk langsam aufgebrüht, das direkt in die formschöne Kaffeekanne fürs ansprechende Servieren rinnt. Wer diese Art von Kaffeegenuss erst einmal ausprobieren möchte, kann sich im gut sortierten Kaffeehaus über die Zubereitung in der Karlsbader Kanne freuen. Hier wird ein Kannensystem mit Filter versehen, die im Wesentlichen auch ein Aufbrühen in obig beschriebener Manier ist.

Französischer Klassiker mit kräftiger Aura

Unkompliziert gelingt der Kaffeegenuss mit der French Press, deren Tradition auf das 18. Jahrhundert zurückreicht. Bei der sogenannten Stempelkanne gehen die Aromen direkt in das heiße Wasser über. Wesentlich für die Methode ist, dass das Kaffeepulver an grobkörniges Meersalz erinnert, damit das Ergebnis nicht bitter oder übersäuert anmutet. Fasst die Kaffeekanne einen Liter, werden 50 bis 70 Gramm der vorbereiteten Bohnen eingefüllt, was acht Esslöffeln entspricht. Ebenso wie beim Handfilter sind 90 Grad Wassertemperatur für den guten Kaffeegenuss die beste Voraussetzung.

stelton-emma-kaffee-isolierkanne-hochglanzlackiertes-edelstahl-buchengriff

Das Wasser wird schlichtweg auf das Pulver gegeben. Nach ungefähr vier Minuten ist das Aufbrühen vollbracht und der Kaffeesatz wird mit dem Sieb herunter gepresst und vom Getränk getrennt. Bei diesem Verfahren ist der Kaffee reich an ätherischen Ölen und kräftig akzentuiert. Deshalb empfehlen sich Sorten mit blumig-mildem Charakter. Damit das Ergebnis rundum überzeugt, müssen die Bauteile der Kanne aus hochwertigen Materialien gefertigt und präzise aufeinander abgestimmt sein.

stelton-kaffeezubereiter-stahl-kunststoff-einfache-schliessfunktion

Einen erstklassigen Kaffeezubereiter mit Oberflächen aus Edelstahl hat Erik Magnussen für Stelton entwickelt. Überzeugend sind nicht nur die Funktionalität und die Ästhetik des Modells im Stil der French Press.

eva-solo-madam-solo-kaffeezubereiterDer talentierte Designer vereinte den Zubereiter mit der preisgekrönten Isolierkanne der renommierten Marke, damit Sie den Kaffee im Handumdrehen vorbereiten und in Ruhe genießen können.

Liebevoller Umgang mit der Bohne

Nahezu in jeder Stadt haben sich Fachgeschäfte angesiedelt, die ihre sorgfältig ausgesuchte Ware selbst rösten und Kaffeebohnen mit hervorragender Qualität anbieten. Dank der Beratung des versierten Personals richtet sich der Fokus auf die passende Sorte für den Kaffeezubereiter, die auf Wunsch mit dem geeigneten Feinheitsgrad gemahlen wird.

Wird das Kaffeemehl in einer hochwertigen Dose luftdicht aufbewahrt, bleibt das Pulver aromatisch.

Ebenso viel Zuwendung haben sich übrigens auch Kapseln verdient, die Sie vielleicht für die moderne Zubereitung von italienischen Kaffeespezialitäten bereithalten. Außerordentlich praktisch und schick ist zum Beispiel der Kapselspender von Eva Solo.

eva-solo-kaffeekapselspender-fasst-bis-zu-25-kaffeekapseln

Die Resultate mit dem Handfilter oder Kaffeezubereiter lassen sich nochmals steigern, wenn das Pulver frisch aus der Kaffeemühle kommt. So lässt sich nicht nur der Mahlgrad passend zum Brühverfahren und zu den eigenen Vorlieben steuern. Die Aromen der Bohne werden dabei bestmöglich ausgeschöpft. Eine zeitgemäße Kaffeemühle ist sehr leichtgängig, sodass sich dieser Schritt ohne Mühe umsetzen lässt. Clever konzipiert ist die Stelton Collar. Das erstklassige Mahlwerk überzeugt bei dem edlen Accessoire ebenso wie der Auffangbehälter, der sich zugleich für die Aufbewahrung des Kaffeepulvers eignet.

stelton-collar-espressozubereiter-fuer-gas-und-elektroherde-geeignet stelton-collar-milchkaennchen-fuer-gas-und-elektroherde-geeignet

Natürlich gibt es mit dem Espressokocher Collar von Stelton, sowie den zur Linie gehörenden Zuckerdosen und Milchgießern, den optisch passenden Zubereiter, um den Kaffeegenuss auch ästhetisch zu einer runden Sache zu machen.

Accessoires für stilvollen Kaffeegenuss

Kaffeeliebhaber möchten die belebende Pause in jeder Hinsicht auskosten. Während sich das Wasser mit den Bohnen vereint, drapieren Sie auf einem Tablett das Geschirr und die Zuckerdose.

stelton Emma Tablett Serviertablett aus Laminat mit Bambusrand

Für den Cappuccino oder Latte aus der Kapsel-Maschine optimierten Claus Jensen und Henrik Holbæk die schlicht eleganten Kaffeebecher von Eva Solo. Mit dem Design des Kaffeezubereiters von Stelton harmonieren hingegen die Tassen oder Thermobecher der Serie Emma wunderbar.

eva-solo-kaffeebecher-gut-zu-halten-durch-silikonbeschichtung-2er-set

Zu dieser Kollektion aus der Designfamilie Danish Modern 2.0 gehört sogar ein isolierendes Kännchen, mit dem Sie die Milch in der Mikrowelle erwärmen können. So bleibt die Kaffeezubereitung vom eröffnenden Handgriff bis zum ersten Schluck dem Motto treu: minimaler Aufwand für maximalen Kaffeegenuss.