Startseite | Features | Gewürzmühlen von Peugeot
© pvdwal / Fotolia.com

Gewürzmühlen von Peugeot

« Zuverlässige Technik für maximales Aroma »

Autofans denken an rasante Fahrzeuge. Gourmets schwärmen beim Erklingen des Namens vom Aroma frisch gemahlener Gewürze. Vor über 200 Jahren entwickelte Peugeot die erste Pfeffermühle. Bis heute bewahrt die französische Manufaktur ihren traditionellen Qualitätsanspruch und Entdeckungsdrang. Bemerkenswerte Innovationen für die Kochkunst charakterisieren das Portfolio deshalb ebenso wie Designklassiker der gehobenen Tischkultur. Das raum-blick Magazin über die erste Gewürzmühle von Peugeot und viele Nachfolger!

Kulinarisches Statement im Großformat

Das saftige Steak erreicht den Tisch und wird vor Ihren Augen flambiert. Kurz darauf adelt der Kellner den Gaumenschmaus mit einem Hauch von Pfeffer. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn Sie zeitgleich auf dem überdimensionalen Utensil einen Löwenkopf entdecken. Rund um den Globus zählt die Gewürzmühle von Peugeot zur Grundausstattung renommierter Restaurants. Der Dschungelkönig ist das Markenzeichen des mittelständischen Unternehmens, das im 19. Jahrhundert die Pfeffermühle für den Tischservice erfand.

Paris Salzmühle natur Paris Pfeffermühle schwarz

An die ersten Kollektionen der Traditionsmarke erinnert nicht nur das formschöne Gehäuse aus gedrechseltem Holz. Gleiches gilt fürs flinke Mahlwerk, das mit der Präzision eines Goldschmieds zusammengefügt wird. Der Knopf auf der Oberseite rundet das ästhetische Design ab und erlaubt es, den Mahlgrad zu variieren. Die archetypische Gewürzmühle Paris überzeugt mit ihren historischen Bezügen und ihrer klassischen Eleganz. Seit ihrem Debüt im Jahr 1987 hat sie sich zum Symbol des erlesenen Geschmacks entwickelt. Respektvolle Blicke der Gäste sind vorprogrammiert, wenn Sie mit der imposanten Meisterkochmühle an der Dinnertafel erscheinen.

Visionäre Designideen für die Küche und den gedeckten Tisch

Bewusst entschied sich Peugeot für ein Logo mit Löwe und Pfeil. Denn eine Gewürzmühle der Marke zerkleinert beeindruckend schnell und kraftvoll Salz, Pfeffer und anderes mit ihren Zähnen. Alle Produktionsschritte erfolgen nach wie vor in Frankreich, um qualitativ durchweg den Königsweg einzuschlagen. Das Symbol verweist zudem auf den starken Willen der Premiummarke, mit ausgeklügelter Ingenieurskunst die Produkte unentwegt zu verbessern.

Salz und Pfeffer
© bigacis / Fotolia.com

Im Jahr 2004 wurden erstmals eine Gewürzmühle vorgestellt, bei denen Sie den Feinheitsgrad des Mahlguts akkurat auswählen können. Diese Neuheit begeistert Köche, die bei der Komposition des Gerichts auf Details wie die optimale Körnung von Pfeffer und Salz achten. Sie ermöglicht außerdem jedem Gast, beim Nachwürzen den individuellen Vorlieben treu zu bleiben. Das patentierte System u’Select mit sechs Varianten bei der Mahlgradeinstellung charakterisiert beispielsweise die Pfeffermühle Madras. Das Zubehör überrascht nicht nur mit seiner hochmodernen Funktionalität. Gemeinsam mit der passenden Salzmühle verleiht es der Tischdekoration einen schicken Touch.

Madras Pfeffer- / Salzmühle Daman Pfeffer- / Salzmühle

Die Designmühle Daman profitiert ebenfalls von der Technologie u’Select. Es gesellt sich aber eine weitere Innovation hinzu: 2008 gelang es dem Hersteller erstmals, ein Modell ohne Mittelachse zwischen Kopfschraube und Mahlwerk zu entwickeln. Beim Nachfüllen erschließen sich die praktischen Vorzüge des technischen Meilensteins, der mit dem Küchen-Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Der ästhetische Pluspunkt entfaltet sich bei einer transparenten Gestaltung. Durch den Verzicht auf die mittlere Verbindung steht ohne Einschränkung der aromatische Inhalt im Rampenlicht. Die Gewürzmühle von Peugeot aus Acryl und Edelstahl wirkt dadurch formvollendet und lenkt trotz der puren Ästhetik das Interesse auf sich.

Durchdachte Designideen aus Quingey

Schon bald werden Sie die Gästeschar an der Haustür begrüßen. Alle Gänge inklusive Festtagsbraten sind servierfertig. Flink wird jetzt aus dem Sud eine Sauce komponiert. Mit der rechten Hand rühren Sie kräftig, damit sich eine glatte Textur ergibt. Die Linke nutzen Sie für einen Geschmackstest, der für etwas mehr Würze spricht. In diesem Moment wäre ein weiterer Arm oder ein Assistent nicht verkehrt, um ohne Rührpause an der Pfeffermühle zu drehen. Der Mühlenspezialist aus Frankreich löst das alltägliche Problem zeitgemäß: Bei der elektrischen Serie Peugeot Elis Sense genügt ein Finger für die taktile Bedienung. An der LED-Beleuchtung lässt sich gleichzeitig ablesen, dass das Mahlwerk seine Dienste leistet. So haben Sie beim Würzen alles unter Kontrolle.

Elis Sense Pfeffer- / Salzmühle Tidore Muskatmühle

Der Erfolg des Herstellers beruht nicht zuletzt auf dem Gespür für alltägliche Bedürfnisse. Früh stand fest, dass für viele Gewürze und Zutaten eine Gewürzmühle sinnvoll ist. Denken Sie zum Beispiel daran, wie Sie aus den Tiefen des Schranks die kleine Gewürzreibe hervorkramen. Kurz darauf stellt sich die Frage, wo die Mauskatnuss ist. Denn sie ändert nicht selten eigenmächtig ihren Platz, weil die kugelrunde Form das Kullern begünstigt. Wenn die Aktion komplett unglücklich verläuft, rutschen Sie beim Reiben der harten Zutat ab und verletzen sich die Finger. Wer all das vor Augen hat, verzichtet oftmals freiwillig auf die Prise Muskat. Mit der passenden Gewürzmühle wendet sich das Blatt. Die Peugeot Tidore greift die Muskatnüsse mit einem doppelten Messer an, die im Inneren des Küchenzubehörs lagern. So genügt das kurze Betätigen der Kurbel. Schon rundet der würzige Hauch fein zermahlen das Gericht ab.

Benutzerfreundlich, stilvoll und sinnlich

Sägeblätter, Hochräder, Reifröcke: Nach der Gründung im Jahr 1810 bereicherte der Handwerksbetrieb am Ufer der Loue das Leben mit vielen genialen Erfindungen. Der frühe Fokus auf Tischmühlen bescherte der Marke das internationale Renommee. Seit Generationen überzeugen die Küchenaccessoires mit ihrer Ästhetik, Robustheit und Funktionalität die verschiedensten Zielgruppen. Denn das Sortiment spricht Designliebhaber ebenso an wie ehrgeizige Hobbyköche und noble Restaurants.

Salz und Pfeffer in Peugeot Mühlen
© RAM / Fotolia.com

Für den unternehmerischen Durchbruch war eine Kaffeemühle bedeutend, die im Jahr 1840 erstmals verkauft wurde. Daran erinnert ein Vintage-Modell aus dunklem Buchenholz. Es spiegelt zudem die Markenidentität wider, weil sich die hauseigenen Entwickler, die Designerin Sylvie Amar und ein bretonischer Sternekoch an der Entwicklung beteiligten. Denn bei jeder Gewürzmühle von Peugeot geht es nicht nur um die technische Brillanz. Das Geschmackserlebnis und die schmeichelhafte Ästhetik spielen ebenfalls eine große Rolle.

Le moulin d'Olivier Roellinger

Der Mehrwert der ganzheitlichen Produktphilosophie erschließt sich während der Nutzung: Sie nehmen die Pfeffermühle zur Hand. Dabei sorgt der nostalgische Look ebenso für Begeisterung wie die warme Haptik des Holzes. Problemlos lässt sich die Kurbel drehen, damit Ihnen das Zerkleinern keine Mühe bereitet. Nach dem Öffnen der kleinen Schublade umgarnt der Duft frisch gemahlener Gewürze die Nase. Das schürt die Vorfreude auf die köstlichen Kreationen, die wenig später den Gaumen verwöhnen. Kurzum: Für Genießer ist die Moulin d‘ Oliver Roellinger mehr Gourmet- als Gewürzmühle. In jeden Fall aber eine vortreffliche Geschenkidee.