Startseite | Drinnen | Gästezimmer einrichten

Gästezimmer einrichten

« Hier fühlt sich Ihr Besuch rundum wohl »

Wenn Sie Besuch erwarten, der bei Ihnen übernachtet, dann möchten Sie selbstverständlich, dass es ihm an nichts mangelt. Entsprechend muss auch der Schlafbereich für Ihre Gäste ansprechend und stillvoll gestaltet sein. Wie Sie mit spannenden Einrichtungsideen Ihr Gästezimmer einrichten und worauf es zu achten gilt, erfahren Sie hier.

Vielseitiges Interieur für den komfortablen Aufenthalt – Einrichtungsideen, die Gäste erfreuen

Niemand erwartet, dass Sie für gelegentliche Besucher eine exklusive Unterkunft bereithalten. Wenn Sie mit ausgefallenen Designmöbeln das Gästezimmer einrichten, ist die Freude über den Komfort und das luftige Flair dementsprechend groß.

Tojo Bett

Das Tojo Bett beweist Mut zum Minimalismus, um auf kleinstem Raum eine bequeme Schlafoase zu integrieren. Für die dauerhafte Ausstattung empfiehlt sich ein Doppelbett des schicken Raumwunders im Futonstil. Wer zugleich auf Familien vorbereitet sein möchte, hält ein weiteres Einzelbett der Serie bereit. Denn das clevere Designkonzept ermöglicht den zügigen Aufbau des Möbelstücks ebenso wie die platzsparende Aufbewahrung. An diesem flexiblen und puristischen Ansatz halten Sie beim weiteren Interieur fest, wenn Sie das Zimmer einrichten.

Skagerak Georg Konsole

Christina Liljenberg Halstrøm verdeutlicht mit ihren Entwürfen für die multifunktionale Kollektion Skagerak Georg, dass formal reduzierte Einrichtungsideen eine Augenweide sein können. Drei Komponenten genügen der talentierten Designerin für die Konzeption der ausgefallenen Konsole, die als Ablage ebenso genutzt werden kann wie als Schreibtisch.

Skagerak Georg Hocker

Auf dem passenden Hocker aus Eiche können Ihre Gäste bei einer Pause Platz nehmen. Der Spiegel der skandinavischen Möbelserie ist beim Ankleiden begrüßenswert und verleiht dem Gästezimmer durch die Spiegelreflexe mehr Tiefe.

Skagerak Georg Spiegel

Das Ensemble von Tojo und Skagerak deckt nicht nur alle Bedürfnisse der Gäste ab. Da die pfiffig konzipierten Möbel nur angelehnt oder aus Bausteinen zusammengefügt werden, können Sie das Interieur im Handumdrehen passend zum Bedarf anders arrangieren, wenn Sie das Gästezimmer einrichten und immer wieder im neuen Antlitz erstrahlen lassen möchten.

Pfiffige Ideen fürs Gepäck

Die modernen Holzmöbel aus Skandinavien verleihen dem Gästezimmer eine helle und einladende Atmosphäre. Der positive Eindruck vertieft sich, wenn die Freunde ihren Koffer auspacken.

Garderobenstange Swing von LIND DNA

Der luftigen Extravaganz bei der Raumgestaltung schließt sich die Garderobenstange Swing von LIND DNA an, die Sie galant von der Decke herablassen. Umgehend fühlen sich die Hausgäste dazu inspiriert, ihre Anzüge und Kleider darauf zu drapieren.

Regal YU von Konstantin Slawinski

Das Regal YU von Konstantin Slawinski frischt mit seinem mehrfarbigen Design das Ambiente auf und lenkt die Aufmerksamkeit auf sich. Es bietet sich für die Unterbringung kleinerer Wäschestücke oder technischer Utensilien an.

Beistelltisch Huk

Wer möchte, legt auf dem Beistelltisch Huk sein Buch für die Nachtlektüre ab, der das Gästebett treffend ergänzt. Alternativ eignet sich das Multitalent aus den Müller Möbelwerkstücke als Sitzgelegenheit. Wenig später fühlen sich die Besucher bereits wie daheim, wenn Sie derart viel Stauraum im Gästezimmer einrichten. Schließlich gewähren Sie mit dem Interieur viel Freiraum, um sich genüsslich auszubreiten und die Privatsachen griffbereit abzulegen.

Garderobe LoCa KNAX Rustique

Während der Blick durch den ansprechend gestalteten Raum schweift, hebt sich das i-Tüpfelchen Ihrer Einrichtungsideen hervor: die Garderobe LoCa KNAX. Obwohl sich das Wohnaccessoire eng an die Wand schmiegt, übertrumpft es durch die vielen ausklappbaren Haken die Funktionalität einiger Garderoben mit wuchtigen Maßen. Flink werden Jacken, Taschen und ähnliche Dinge eingehängt, bevor Sie sich gemeinsam dem vergnüglichen Programm des Kurzurlaubs zuwenden.

Einleuchtende Einrichtungsideen: federleichte Designleuchten für einen Hauch von Gemütlichkeit

Meist ist das Platzangebot im Gästezimmer begrenzt. Gleichzeitig müssen viele Bedürfnisse rund um die Gepäckaufbewahrung, die Aktivitäten während des Tages und die Nachtruhe berücksichtigt werden. Bewusst setzen Sie deshalb beim Einrichten auf einen geradlinigen Stil, der eher diskret und sachlich ausfällt. Damit die Atmosphäre nicht zu kühl anmutet, sollten Sie auf gemütliche Akzente nicht gänzlich verzichten. Geschickt verbinden Sie den Wunsch nach Behaglichkeit mit der notwendigen Raumausstattung, wenn Sie auf Leuchten mit kuscheliger Textur setzen.

Vita EOS Leuchte

Die Vita EOS Leuchte wird aus unzähligen Gänsefedern gefertigt. Das Material verleiht den Lampen nicht nur einen unkonventionellen Touch. Positive Assoziationen sind beim Anblick des weichen Flaums vorprogrammiert, der in der Natur für den Schutz vor Kälte gedacht ist. Eine tolle Einrichtungsidee ist es, wenn Sie eine Pendelleuchte als Blickfang in der Mitte des Raums platzieren und um eine Tischlampe neben dem Bett ergänzen. So ist für die benötigte Helligkeit bei den abendlichen Lesestunden gesorgt und Sie wecken vor dem Einschlafen angenehme Emotionen.

EOS Leuchte von Vita

Denn Ihre Freunde können gewiss nicht widerstehen, mit der Hand über den gefiederten Schirm zu streichen und sich an dem flauschigen Gefühl zu erfreuen.

Details beim Einrichten nicht vergessen: mehrwertige Dekoration für die warmherzige Begrüßung

Die Designmöbel kommen dem angenehmen Ambiente ebenso zugute wie dem Wohnkomfort, wenn Sie ein Gästezimmer einrichten. Mit ergänzenden Accessoires tragen Sie hingegen dazu bei, dass der Empfang herzlich und persönlich wirkt. Demnach sind fürs dekorative Finish im Gästezimmer Ideen gefragt, die Ihre Raumgestaltung charmant abrunden.

Magnettafeln aus Glas von raum-blick

Fröhliche Farbtupfer steuern Magnettafeln aus Glas von raum-blick bei, die durch die räumlichen Spiegelungen das Flair außerdem dynamischer erscheinen lassen. Vor der Ankunft drapieren Sie an den Tafeln nützliche Infos wie den Zugangscode für Ihr WLAN und notieren einen Willkommensgruß, um den Freunden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Vitra UtenSilo

Dorothee Becker entwarf im Jahr 1969 den Uten.Silo für die Schweizer Marke Vitra. Der Ordnungshelfer ist nicht nur bemerkenswert praktisch für die Organisation kleiner Utensilien. Aufgrund der unkonventionellen Ästhetik ist der Designklassiker interessant für die dekorative Wandgestaltung.

Die kleinen Fächer können Sie galant nutzen, um Ihre Gastfreundschaft zu unterstreichen.

Fügen Sie hilfreiche Kleinigkeiten wie ein Nähset oder Taschentücher und Leckereien wie Schokoriegel oder Kaugummis ein. Durch die zuvorkommenden Extras erhalten Ihre stimmigen Einrichtungsideen eine individuelle Note. So fühlt sich jeder Gast bei Ihnen im Gästezimmer wohl, genießt den Tapetenwechsel und wird von dem angenehmen Kurzurlaub in Ihrem Zuhause noch lange schwärmen.