Startseite | Features | Fatboy Transloetje

Fatboy Transloetje

« Omas Retro-Stehleuchte modern interpretiert »

Sie wirkt vertraut, aber anders. Extravaganter Minimalismus ist ihr Schönheitsgeheimnis. Sanft durchbricht sie als dekoratives Highlight das Dunkle. Wann und wo, liegt bei Ihnen. Fatboy hat mit der Transloetje eine Leuchte geschaffen, die Herzen im Sturm erobert. Denn das Accessoire steckt voller Gegensätze, die ein harmonisches Ganzes ergeben.

Silhouette mit herzerwärmender Vertrautheit

Früh kam man auf die Idee, der Tischlampe einen Hut aufzusetzen. Bevorzugt wurde dafür stets eine Formgebung, die sich vom Trichter ableitet. Sie schirmt das Leuchtmittel seitlich ab, verhindert die Lichtstreuung und lenkt den Lichtschein nach unten. Kerze, Petroleumleuchte, Glühlampe: Die Art der Lichterzeugung veränderte sich. Das Designprinzip blieb und wurde passend zum Zeitgeist weiterentwickelt. Es avancierte zum Dauerbrenner der wohnlichen Raumgestaltung, als man es auf die Stehlampe übertrug. Sie ist die Inspirationsquelle der Lampe Transloetje.

fatboy-transloetje-tischleuchte-pink

Bewusst entschied sich Fatboy bei der Lampe für den Namen: Der zweite Teil des zusammengesetzten Wortes greift die altniederländische Bezeichnung für Licht auf. Er ruft bei reiferen Generationen zudem anheimelnde Erinnerungen wach: Voller Vorfreude versammelte sich die Familie vor dem Fernseher. Kurz darauf genossen alle den Tapetenwechsel, den „Loetje“ ihnen bescherte. So lautete der Kosename von Louis van Burg. „Heute geh’n wir ins Maxim“, „Der goldene Schuss“ und „Varieté, Varieté“: Von den 50er bis zu den 80er Jahren sorgte der niederländische Showmaster für die gesellige Unterhaltung. Parallel signierte die allgegenwärtige Wohnzimmerleuchte mit großem Stoffschirm den gemütlichen Familienabend. Seither ist sie ein Symbol für die wohltuenden Stunden in den privaten Gefilden.

Spannender Mix aus Nostalgie und Innovation

Manche fühlen sich an die Nachttischlampen der Großeltern erinnert, andere an die Stimmungsleuchte in Mamas Wohnzimmer. Es ist zweitrangig, welchen Ursprung die geweckten Assoziationen haben. Ihre Wirkung bleibt identisch: Ein entspanntes Gefühl breitet sich aus, sobald die Fatboy Transloetje auf der Bildfläche erscheint. Das ist bemerkenswert. Denn der Designer beschränkt sich auf eine Profilskizze des traditionsreichen Vorbilds.

fatboy-transloetje-tischleuchte-blau

Vom Scheitel bis zur Sohle bekennt sich die Leuchte zum Polycarbonat. Sämtliche biedere Facetten des zitierten Klassikers lösen sich dadurch in Luft auf. Stattdessen prägt ein stylisher Purismus die Designlampe. Eine Schlüsselrolle übernimmt die Transparenz des Kunststoffs, auf die der erste Part des Produktnamens verweist. Sie verstärkt den innovativen Look und verleiht der Transloetje Leuchte eine herrliche Leichtigkeit. Ihre durchsichtige Gestaltung gewährt tiefe Einblicke. Sie inszeniert kess das technische Innenleben, anstatt es zu kaschieren. Diese unerwartete Offenheit wirkt sympathisch.

Lichtblick für die individuelle Dokoration

Die unkonventionelle Tischleuchte zieht die Blicke magisch an. Sie drängt sich aber nicht eitel in den Vordergrund. Benachbarte Sehenswürdigkeiten geraten deshalb nicht ins Abseits. Sie profitieren vielmehr von der Präsenz der Designleuchte. Das ebnet außergewöhnlichen Deko-Ideen den Weg. Sie kehren von der Arbeit zurück. Beseelt seufzen Sie auf. Die glasklar gestaltete Transloetje begrüßt Sie mit einem warmen Akzentlicht. Gleichzeitig hebt sie den Bilderrahmen auf der Kommode hervor. Er zeigt einen lustigen Schnappschuss aus der Kindheit. Die traditionellen Facetten des Lampendesigns passen nicht nur wundervoll zum fotografischen Souvenir. Beides zusammen vermittelt Ihnen Geborgenheit.

fatboy-transloetje-tischleuchte-farben

Besucher betrachten entzückt das Arrangement. Es verleiht dem Empfang eine persönliche Note. Weiße Wände, graue Möbel und nüchternes Neonlicht: Beim Einrichten fehlte dem Arbeitgeber das Gespür für eine angenehme Atmosphäre. Ihnen kommt eine Idee in den Sinn, um das Büro unkompliziert aufzupeppen. Zum Glück bietet Fatboy die Transloetje in vielen Farben an. Sie stellen ein buntes Portfolio zusammen, um es locker im Raum zu verteilen. Die raffinierten Bezüge zur Wohnwelt bereichern das Flair ebenso wie die bunten Farbtupfer. Im Winter schalten Sie die Deko-Lampen sogar ein. Das Stimmungslicht kurbelt die Motivation an, wenn es draußen früh dunkel wird.

Illuminierende Begleiterin fürs Leben

Die puristische Ästhetik rückt die Glühbirne in den Mittelpunkt. Das legt die Vermutung nahe, dass die Lampe einem altbewährten Technikkonzept treu bleibt. Mit einem Augenzwinkern führt Sie Fatboy bei der Lampe Transloetje an der Nase herum. Übernommen wurde lediglich die Form der archetypischen E27. Verbaut werden aber energieeffiziente LED-Module. Das erlaubt die Kombination mit einem Akku für die kabellose Nutzung.

fatboy-transloetje-tischleuchte-gluehbirne

Das verregnete Wochenende versüßen Sie sich mit Videos in der Sofalandschaft. Nach dem herausfordernden Arbeitstag verwöhnt Sie das Vollbad ganzheitlich. Den lauschigen Sommerabend genießen Sie mit einem Glas Wein auf dem Balkon. Obwohl Sie die Freizeit facettenreich gestalten, gibt es eine Konstante: die Transloetje. Inzwischen begleitet sie sogar den Urlaub. Denn fürs romantische Picknick am Strand nach Sonnenuntergang ist die Akkuleuchte perfekt.

Lampe oder Leuchte? – Schick interpretierte Ikonen für die ausgefallene Lichtgestaltung

Designfans bemerken sofort, dass sich Fatboy bei der Transloetje an der erfolgreichen Kollektion Edison orientiert. Sie versteht sich nicht nur als Hommage an den amerikanischen Erfinder. Formal skizziert sie ebenfalls Großmutters Lieblingslampe. Das lädt dazu ein, die erhellenden Designideen von Fatboy kreativ zu kombinieren. Drapieren Sie die Fatboy Edison the Grand Leuchte auf der Terrasse. So ergibt sich ein ästhetischer Link zur Transloetje, mit der Sie den Gartentisch dekorieren.

fatboy-edison-the-grand

Ähnlich schick machen sich die akkubetriebenen Leuchten auf der Anrichte im Esszimmer. Dort sorgen sie für einen Hauch von Tradition. Beim exquisiten Dinner ergänzen Sie ein Metallcappie in Gold. Schon steht das glamouröse Lichtkonzept. Denn über dem Esstisch bringt der RockCoco die Gläser zum Funkeln. Er ist eine zeitgemäße Interpretation des Kronleuchters, der einst pompöse Schlösser illuminierte.

fatboy-rockcoco-12-0

Mit den vielseitigen Tischlampen der niederländischen Marke hat er etwas gemeinsam: Kunststoff relativiert die Opulenz der Leuchte. So wird das tradierte Lichtdesign salonfähig fürs moderne Zuhause.