Startseite | Drinnen | Die schönsten Design-Beistelltische in runder Form

Die schönsten Design-Beistelltische in runder Form

Sofas, Betten und Schränke von trendbewussten Kollektionen haben oft eine Gemeinsamkeit: Sie bekennen sich zur geradlinigen Ästhetik und zu vorwiegend rechteckigen Formen. Nicht ohne Grund sind viele Design-Beistelltische rund konzeptioniert. So können Sie an der geometrischen Klarheit moderner Einrichtungsideen festhalten und für auflockernde Kontraste sorgen. Da sich viele Tische außerdem durch unkonventionelle Details oder ausdrucksstarke Materialien hervorheben, vereinen sie gekonnt den Wunsch nach einem spannenden Blickfang mit der praktischen Ausstattung. Von den typischen Eigenschaften der Kleinmöbel können Sie bei der individuellen Gestaltung aller Wohnräume profitieren.

Marmortisch für die elegante Flurdekoration

Zu den vielen praktischen Bedürfnissen gesellt sich bei der Flurgestaltung der Wunsch, Besucher stilvoll zu empfangen. Da das Platzangebot überschaubar ist, schmiegen sich clever durchdachte Garderobensysteme eng an die Wand. Kleinmöbel ergänzen nicht nur die funktionale Einrichtung. Sie gehören zu den wenigen Objekten, die frei im Raum platziert werden und deshalb umgehend das Interesse auf sich lenken. Dieser Hauptrolle sollte ein Beistelltisch für den Eingangsbereich gerecht werden. Viel zu selten taucht beim modernen Möbeldesign Marmor auf. Denn durch den natürlichen Ursprung, die edle Aura und die kühle Textur von Stein ist das Material sehr ausdrucksstark.

ferm-living-marble-table

Glücklicherweise erinnert sich die skandinavische Marke ferm Living an die effektvolle Ästhetik bei ihrer runden Tischkollektion, die massiven Marmorplatten in braunen Erdtönen das Rampenlicht einräumt. Stellen Sie den Designtisch ohne Dekoration neben einer Bank oder einem Hocker. So freuen Sie sich über eine freie Fläche, auf der Sie beim Ankleiden vorübergehend Accessoires ablegen können. Gleichzeitig kommt das marmorierte Naturmaterial durch die pure Präsentation besonders gut zur Geltung und verleiht dem Flur einen eleganten Touch.

Flexibles Ensemble für gemütliche Stunden

Wer einen kritischen Blick auf die Sofagarnitur und Schränke im Wohnzimmer wirft, erkennt höchstwahrscheinlich die Dominanz der rechteckigen Formsprache. Bleibt das ergänzende Interieur der kantigen Geometrie treu, kann die Raumgestaltung zu sachlich oder einfältig anmuten. Dem entgegen wirkt das Flair sofort dynamischer, wenn die Design-Beistelltische rund sind. Interessant ist aber nicht nur die abweichende Form der Kleinmöbel. Das kompakte Design ebnet spontanen Veränderungen den Weg und optimiert die Funktionalität.

notre-monde-tablett-xl-rund

Gewiss kennen Sie dieses Manko: Der wuchtige Couchtisch bietet theoretisch eine große Abstellfläche. Trotzdem deckt er nicht alle Sitzplätze in der Sofalandschaft ab. Unbequeme Verrenkungen beim Greifen nach Getränken oder Snacks sind die Quintessenz. Dieses Problem lässt sich leicht lösen, indem Sie vom klassischen Einrichtungskonzept abweichen und stattdessen mehrere runde Tische locker in der Sofaecke arrangieren.

notre-monde-tisch-set-l-und-xl-rund-niedrig notre-monde-tisch-xl-rund-niedrig

Für den Mittelpunkt des Geschehens empfehlen sich die niedrigen Beistelltische von Notre Monde. Das grazile Design aus Metall kommt dem luftigen Ambiente zugute und ermöglicht Ihnen, die Positionen des Duos passend zum Bedarf zu variieren. Eventuell fügen Sie im näheren Umfeld das hohe Set der Marke hinzu, das sich im Alltag für dekorative Accessoires wie Kerzen anbietet. Kündigen sich Gäste an, erweitern Sie damit geschickt die Tischflächen für die gesellige Runde.

notre-monde-tisch-s-rund-hoch

In diesen Momenten erschließt sich der praktische Clou der Kollektion: Die Beistelltische verschmelzen mit den extravaganten Tabletts des Herstellers zur ästhetischen Einheit. Darauf können Sie die Drinks oder Häppchen ansprechend präsentieren und sparen sich beim Abräumen einige Handgriffe.

Keine Kleinmöbel: Farbtupfer fürs junge Wohnen

Thomas Bentzen entschied sich bei seinen Entwürfen für Muuto ebenfalls dafür, die Design-Beistelltische rund zu gestalten. Mit dem hohen Rand, der an einer Stelle durchbrochen ist, gönnt er der harmonischen Ästhetik nicht nur ein markantes Detail. Die Einkerbung ist in vielen Momenten sehr praktisch.

muuto-around-beistelltisch-rund

Beispielsweise können darüber verstreute Kleinteile nach einer Bastelarbeit oder einem Gesellschaftsspiel zügig wieder in die Verpackung manövriert werden. Da die Tische außerdem in starken Farben wie Rot oder Gelb angeboten werden, sind sie für die junge Wohnwelt wie geschaffen. Stellen Sie bewusst ein buntes Potpourri für die fröhliche Raumgestaltung zusammen. Am Bett ist der vielseitige Beistelltisch aus Skandinavien eine tolle Alternative zum Nachtschrank.

muuto-around-beistelltisch

Weitere Exemplare können die Kids als Couchtisch oder Anrichte nutzen, um Getränke abzustellen oder das Handy abzulegen. Locker im Raum verteilt beleben die modernen Kleinmöbel das Ambiente. Als Tischgruppe formiert sind sie ein schicker Mittelpunkt für die Plauderstunde mit Freunden.

Schicke Alleskönner für individuelle Einrichtungsideen

Beistelltische haben den Vorteil, dass ihre konkrete Nutzung nicht vorgegeben ist. Vielmehr liegt es bei Ihnen, welche Einrichtungskonzepte Sie mit den schicken Ideen der Designer vollenden. Einer ästhetischen Punktlandung gleicht der preisgekrönte Tisch Trio von Julian Appelius: Die Flächen sind rund und begünstigen einen harmonischen Eindruck. Gleichzeitig wirkt die asymmetrische Anordnung der drei Ebenen exzentrisch und relativiert effektvoll die Gleichförmigkeit.

trio-beistelltisch-pulpo

Das dreistufige Designkonzept ist nicht nur optisch attraktiv. Es offeriert eine bemerkenswert großzügige und praktisch unterteilte Ablagefläche, obwohl der Tisch mit seinen kompakten Maßen wenig Platz beansprucht. Schick macht sich das Designobjekt von Pulpo im Schlafzimmer als Nachttisch, um die Leselampe, Bücher und weitere Utensilien unterzubringen. Wenn Sie im Büro Prospekte präsentieren möchten, ist das innovative Möbelstück mit der dreifachen Unterteilung ebenfalls ideal.

pulpo-beistelltisch-trio

Beim Entwurf der zweifarbigen Tische von Normann Copenhagen dachte Nicholai Wiig Hansen an den platzsparenden Transport. Denn die drei Beine aus naturbelassener Esche können im Handumdrehen in die runde Kunststoffplatte eingesteckt werden. Gleichermaßen einfach fällt logischerweise die Demontage aus. Dieses Detail avanciert im Studentenzimmer zum pfiffigen Clou. Das ist Kleinmöbel-Design in Reinform. Denn die Einzelteile können im Bettkasten des Schafsofas platzsparend verstaut werden. So ergibt sich jenseits der gemütlichen Stunden mehr Bewegungsfreiheit. Bei Bedarf wird aus den vier Komponenten flink ein Sofatisch für den vergnüglichen Part des Tages.

normann-copenhagen-tisch-tablo-table

Das Beispiel verdeutlicht: Tische und insbesondere Beistelltische sind ausgesprochen vielseitig und häufig die Lösung für die optimale Raumgestaltung, nach der Sie suchen.