Startseite | Drinnen | Arbeitszimmer einrichten

Arbeitszimmer einrichten

« Büro stilvoll und funktional gestalten »

Im Büro möchten Sie verschiedene Aufgaben konzentriert angehen und erfolgreich umsetzen. Dieses rationale Bedürfnis verführt dazu, die Raumgestaltung sehr nüchtern und pragmatisch anzugehen. Allerdings setzt motiviertes Schaffen voraus, dass Sie sich wohlfühlen. Deshalb legen Innenarchitekten auf die geeignete Ästhetik der Büromöbel ebenso viel wert wie auf die zeitgemäße Funktionalität. An diesen professionellen Maßstäben können Sie sich orientieren, wenn Sie ein Arbeitszimmer gestalten.

Trend zur ästhetischen Klarheit – Boden und Wände im Büro gestalten

Sowohl privat als auch beruflich werden Sie im Digitalzeitalter mit einer Flut an Eindrücken konfrontiert. Zugleich hat sich das Spektrum der Aufgaben deutlich erweitert, das bewältigt werden möchte. Spezialisten des Finanzwesens gestalten beispielsweise Broschüren mit dem virtuellen Konfigurator selbst, während Grafikdesigner über das Online-Portal ihre Geldangelegenheiten eigenständig regeln.

Schrank mit Schiebetueren Regalsystem von String

Dementsprechend facettenreich und dynamisch ist der moderne Lifestyle charakterisiert. Deshalb empfehlen Experten einen klaren und reizarmen Einrichtungsstil für das Büro. Bevorzugt werden monochrome Farbspektren für die Möbel im Arbeitszimmer, die punktuell durch natürliche Werkstoffe kontrastiert werden. Für warme Akzente greifen Innenausstatter derzeit gerne auf Korkböden zurück, die den Geräuschpegel und die Staubkonzentration minimieren.

Regalboeden Regalsystem von String

Für die grundlegende Gestaltung der Wände empfiehlt sich neutrales Weiß, um die Stimmung nicht durch eine Farbwirkung vorzugeben. Schließlich hängt es von der Situation ab, ob anregendes Orange, harmonisierendes Blau oder zartes Rosa vorteilhaft sind.

Weniger Möbel, mehr Freiraum

Wer sein Arbeitszimmer zeitgemäß einrichten möchte, fokussiert sich auf unentbehrliche Büromöbel, damit sich eine ebenso luftige wie unbeschwerte Atmosphäre ergibt. Diesem minimalistischen Kurs kommt entgegen, dass in der Gegenwart deutlich weniger Stauraum für Akten und Verbrauchsmaterialien benötigt wird als früher. Viele Dokumente werden nach der Erstellung am Computer sogleich digital archiviert und nicht mehr gedruckt. Auch die amtliche Post wird zunehmend auf papierlose Kommunikationsformen umgestellt. Deshalb genügt meist ein Regal, dass Sie bestenfalls selbst gestalten und präzise auf Ihre Bedürfnisse abstimmen.

Zeitschriftenablage Regalsystem von String

String

Hierfür eignet sich das umfangreiche Regalsystem String, das Nisse Strinning im Jahr 1949 entwarf und bis heute in jeder Hinsicht überzeugt. Integrieren Sie einen Schiebetürenschrank und zwei bis vier Schubladen, damit Ordner und Büromaterialien aus dem Blickfeld verschwinden. Empfehlenswert sind offene Regale für die wenigen Nachschlagewerke, die bei der Arbeit noch in gedruckter Form genutzt werden.

Wandregal Pocket von String

Eine clevere Ergänzung sind mehrere Haken für die verstrebten Seitenteile, die sich für die Garderobe ebenso anbieten wie für das griffbereite Positionieren häufig verwendeter Utensilien. Wenn Sie den Entwurf in Ruhe angehen, beanspruchen die maßgeschneiderten Möbel im Arbeitszimmer erstaunlich wenig Platz.

Zwei Schreibtische im Arbeitszimmer einrichten – sinnvolle Dopplung für den Workflow

Die gewonnenen Quadratmeter zahlen sich umgehend aus, wenn Sie die weiteren Bereiche im Büro gestalten. Im Rampenlicht steht der Arbeitsplatz, der frei im Raum arrangiert und im rechten Winkel zum naheliegenden Fenster ausgerichtet wird. Diese zu allen Seiten offene Platzierung ist angenehm, weil sich die Perspektive erweitert und die Arbeitsfläche tagsüber vom natürlichen Licht erfasst wird.

Schreibtisch Riva von conmoto

Da die meisten Dinge am PC ohne weiteres Zubehör erledigt und ergänzende Geräte wie der Drucker kabellos verbunden werden, bekennt sich auch ein moderner Office-Tisch zum reduzierten Möbel-Design. Hierfür ist der Riva Schreibtisch von Conmoto ein gelungenes Beispiel, das aus strapazierfähigen Hochdrucklaminat gefertigt wird und mit reichlich Beinfreiheit erfreut. In einem räumlich entfernten Winkel gesellt sich ein zweiter Tisch hinzu, wenn Sie im gegenwärtigen Stil ein Büro einrichten. Diese Distanz ist wichtig, um bei den empfohlenen Bildschirmpausen tatsächlich den Blick vom Monitor abzuwenden. Außerdem genügt bei einer Gedankenblockade häufig ein minimaler Ortswechsel, damit sich die ersehnten Geistesblitze einstellen.

Schreibtisch Georg von Skagerak

Für diesen Effekt sind Büromöbel vorteilhaft, die sich vom originären Arbeitsplatz unterscheiden. Zum Beispiel bildet der grazile Skagerak Konsolentisch Georg aus Eiche einen deutlichen Kontrast zu dem großzügigen Schreibtisch in strahlendem Weiß.

Sitzball STOV von VLUV Stuhl Visu Wood Base von Muuto

Falls Sie bei der kreativen Pause oder dem handschriftlichen Brainstorming auch die Körperhaltung variieren möchten, bietet sich eine Kombination aus dem grauen Muuto Stuhl Visu Wood Base und dem exklusiven VLUV Sitzball.

Mit innovativer Lichttechnik das Arbeitszimmer gestalten

Für ein rundum überzeugendes Raumkonzept sind natürlich nicht nur Büromöbel gefragt. Zu den wesentlichen Elementen beim fachkundigen Einrichten gehört eine Beleuchtung, die den funktionalen Ansprüchen gerecht wird und zum gewünschten Flair passt. Den Bereich für die inspirierende Verschnaufpause rundet ein Ensemble der E27 Pendelleuchte treffend ab, die sich als Hommage an Thomas Edisons geniale Idee für eine Glühlampe versteht.

Pendelleuchte E27 von Muuto

Außerdem ist die Kollektion ein Glücksgriff, wenn Sie das Arbeitszimmer so einrichten möchten, dass sich eine individuelle Handschrift erkennen lässt. Denn durch die Kombination von verschiedenen Farben und das Drapieren der langen Kabel ergeben sich einzigartige Lichtinstallationen. Da bei dem Design auf einen Lampenschirm verzichtet wird, hebt das mehrflammige Ensemble die Kreativ-Ecke hervor und übernimmt zugleich den Part der Allgemeinbeleuchtung im Arbeitszimmer. Weitere Lichtquellen direkt am Arbeitsplatz bieten sich ebenfalls für einen ästhetischen Blickfang an, wenn Sie ein distinktives Büro einrichten möchten. Auf diese Weise vereinen sich optische Highlights mit funktionaler Ausstattung.

Tischleuchte Leaf von Muuto

Während Büromöbel weitgehend von einer kantigen Geometrie geprägt sind, zeichnet sich die Muuto Tischleuchte Leaf durch eine organische Formsprache aus. So ergeben sich beim Einrichten einerseits effektvolle Kontraste zu den klaren Linien im Arbeitszimmer. Andererseits wird eine galante Brücke zum Inventar aus naturbelassenem Holz geschlagen. Da eine Schreibtischlampe häufig zum Einsatz kommt, sind die energiesparenden Eigenschaften der integrierten LED-Module begrüßenswert. Gleiches gilt für den justierbaren Leuchtenkopf und die Dimmfunktion, wodurch sich die Lichtwirkung spontan an die Bedürfnisse anpassen lässt.

Dekoratives Finish mit praktischen Accessoires

Wer sich ein aufgeräumtes und geistig erhellendes Ambiente im Arbeitszimmer wünscht, sollte auf funktionslose Dekoration verzichten. Stattdessen haben hochwertige Designideen für die Organisation der Unterlagen und Utensilien die Nase vorn, wenn Sie das Büro einrichten. Broschüren können in dem Zeitschriftenständer von Ferm Living gebündelt werden, der sowohl wohnlich als auch schick wirkt.

Ablage Dania von Skagerak Ablage Nomad von Skagerak

Da die Skagerak Ablagen Dania und Nomad aus massiven Holz gefertigt sind, tragen sie zum angenehmen Ambiente bei. An die ästhetische Klarheit des Schreibtischs knüpfen hingegen die Xero Utensilienboxen aus Edelstahl von Zack an, die sich für Stifte und ähnliches Bürozubehör eignen.

Utensilienbox XERO von Zack Zeitschriftenstaender von ferm Living

Wenn Sie angesichts des puristischen Konzepts die stimulierende Wirkung von farbigen Wandanstrichen vermissen, sind übrigens Leucht-Möbel mit gezielter Farbwahl eine interessante Alternative. So können Sie sich passend zu der aktuellen Stimmung oder den anstehenden Aufgaben für eine Nuance entscheiden, die belebt, beruhigt oder die Konzentration fördert.